spusu CHALLENGE

FALKEN-HEIMSIEG gegen Graz

Veröffentlicht

Blitzstart unserer FALKEN in dieses Match, es steht in der 8. Minute 5:1 aus FALKEN Sicht, 6 Minuten lang gelingt den Gästen kein Tor!. Sie haben im Abschluss viel Pech mit „Metall“, energische Defense der Heimischen, Mark Hübner als Rückhalt der FALKEN und es steht in der 14. Minute bereits 9:2. Die Grazer laufen sich immer wieder in der Verteidigung der FALKEN fest und diese treffen aus Tempogegenstössen, weil die Steirer zu technischen Fehlern gezwungen werden. Zwischenstand in Minute 24 ist daher 13:6 aus Sicht von St. Pölten. Bis zur Halbzeitsirene ändert sich nichts. Pausenstand: 17:7 aus FALKEN-Sicht.

Die Grazer kommen besser aus der Pause und erzielen 3 Treffer in Folge. Es steht in der 37. Minute 18:10 für die FALKEN. Die Gäste spielen nun konsequenter und kommen durch Kreisläufer
Mirnes Mavric immer wieder zum Erfolg. Doch die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten lässt nicht locker und hält den Abstand konstant hoch. In der 49. Minute nimmt Graz ein Team-Timeout, es steht 25:18. FALKEN-Coach Damir Djukic wechselt nun fleissig durch. Aufgrund einer offensiven Verteidigung kommen die Gäste etwas heran, die FALKEN nehmen bei 28:22 in der 54. Minute ein Team-Timeout. St. Pölten spielt den Vorsprung mit vielen jungen Spielern sicher nach Hause.
Endstand im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich: 32:27

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Paul Posset 7, Mathias Bruckner 6, Danijel Arapovic 4
Beste Werfer bei HIB Großschädl Stahl Graz:
Mirnes Mavric 6, Patrick Spitzinger 5, Markus Höfer 4

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Mark Hübner
Man of the match bei HIB Großschädl Stahl Graz: Theo Beganovicpage1image2304458416

Das Ziel „Klassenerhalt“ ist in greifbarer Nähe, weiter so, FALKEN !

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !