Wieder keine Punkte – Niederlage bei Atzgersdorf

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten gerät gleich zu Beginn in Rückstand und geht während des ganzen Spiels kein einziges Mal in Führung bzw. kann kein einziges Mal ausgleichen. Rasch ziehen die Wiener davon. Es steht in der 18. Minute 8:3 für die Hausherren. Die Deckung der FALKEN ist gut, doch vorne „krankt“ es wieder.
Halbzeitstand daher: 16:9 aus Sicht von WAT Atzgersdorf

Auch in Hälfte 2 geht es genauso weiter wie in Hälfte 1. Der Abstand der Heimischen zu den Gästen bleibt immer zwischen 5 und 7 Toren. Die Favoritner spielen die Partie trocken über die Zeit. Die FALKEN finden kein Mittel im Angriff, den Atzgersdorfern Paroli zu bieten.
Endstand in der Hans-Lackner-Halle: 30:23 aus Sicht von WAT Atzgersdorf

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St.Pölten:
Mathias Bruckner & Paul Posset je 5, Alexander Pils je 4, Paul Pirkfellner & Daijel Arapovic je 4, Jan Neumaier 3
Beste Werfer bei WAT Atzgersdorf:
Alen Bajgoric 11, Michael Kurka 10, Fabian Dobias 4,

Gut Ding braucht Weile FALKEN!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

FALKEN-Heimniederlage trotz verbessertem Spiel

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Der Tormann der Fivers vernagelt anfangs sein Tor. Es steht in der 10. Minute 4:2 aus Fivers-Sicht. Die beiden Defense-Reihen stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Zwischenstand in Minute 18: 3:5 aus FALKEN-Sicht, Team-Timeout der Heimischen. Die 5:1-Defense der Wiener stellt die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten vor schier unlösbare Aufgaben. Es fehlt bei St. Pölten ein Spielgestalter im Angriff.
Halbzeitstand im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich: 7:12 aus FALKEN-Sicht

Der HC FIVERS WAT Margareten2 zieht nach der Pause mit einem 6:1-Lauf auf 8:17 aus FALKEN-Sicht davon, 37. Minute. FALKEN‑Coach Djukic nimmt das (logische) Timeout. Ab jetzt ist es ein offener Schlagabtausch. Es steht in der 45. Minute 14:21 aus FALKEN-Sicht. Fivers-Keeper Jan David ist heute nicht zu überwinden, auch die Deckung der St. Pöltner ist im Vergleich zu den vorigen Spielen wie ausgewechselt. Doch am Spielverlauf ändert sich nichts.
Endstand: 23:30

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:   
Paul Posset 6, Jan Neumaier und Mathias Bruckner je 4, David Schopp 3    
Beste Werfer bei HC FIVERS WAT Margareten2: 
Philip Gangel 6, Benedikt Berger und Christian Saric je 5, Jakob Nigg 3

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Paul Posset
Man of the match bei HC FIVERS WAT Margareten2:
Jan David

Bessere Chancenauswertung, dann werdet ihr siegen, FALKEN !

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

FALKEN verlieren – Spiel der vergebenen Chancen

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Keine der beiden Mannschaften war heute in Form, doch für die FALKEN-Seite war es ein Spiel der vergebenen Möglichkeiten.

Die FALKEN beginnen explosionsartig, gute Defense und konzentrierte Angriffszüge. FALKEN-Goalie Marc Hübner vernagelt sein Tor, Zwischenstand in der 10. Minute 5:2 für die FALKEN. In der 18. Minute bei 9:6 für die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten nimmt Damir Djukic auf Steiten St. Pölten ein Team-Timeout. Etliche Offensiv-Fouls auf FALKEN-Seite, ein weiterhin überragender FALKEN Goalie Hübner und ungewohnte technische Fehler auf Seiten der Union Sparkasse Korneuburg prägen das Spielgeschehen bis zur Pause.
Halbzeitstand im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich: 13:11 auf FALKEN-Sicht.

In der 34. Minute steht es plötzlich 15:16 aus FALKEN-Sicht, das logische Team-Timeout folgt durch Damir Djukic, schnelle einfache Tore der Gäste waren der Grund. Der Abstand nun immer zwischen 2 und 4 Toren. Aggressives Abwehrverhalten macht den Heimischen das Leben schwer und im Angriff wird von Korneuburg fast alles zu 100% verwertet, Zwischenstand in der 46. Minute: 19:22 aus FALKEN-Sicht. St. Pölten wirkt total verunsichert, es fehlt, wie in fast jedem Spiel eine starke Führungshand auf der Platte. Ab der 50. Minute haben die St. Pöltner mehrere Male die Chance auf den Ausgleich, doch diese werden (aus welchen Gründen auch immer) vergeben. Es steht in der 53. Minute 23:24 aus FALKEN-Sicht, Gäste‑Coach Luzyanin nimmt das Team-Timeout, die FALKEN-Abwehr ist nun sehr sicher. St. Pölten gleicht aus, es bleibt spannend. Quasi in letzter Sekunde fixiert Korneuburg den Sieg. Bei den FALKEN fehlt schlicht und ergreifend das Selbstvertrauen.
Endstand: 27:28 aus FALKEN-Sicht.

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 
Jan Hübner 7, Danijel Arapovic & Damir Djukic je 5, Alexander Pils 4   
     
Beste Werfer bei Union Sparkasse Korneuburg:
Patrick Dietrich 5, Sebastian Bachofner & Anton Kasagranda je 4, Leo Dijkstra & Markus Weinhappl & Leo Schafler  je 3

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Mark Hübner
Man of the match bei Union Sparkasse Korneuburg:
Patrick Dietrich

Mehr Selbstvertrauen, dann werdet ihr siegen, FALKEN !

Donnerstag, 11.2.2021

HEIMSPIEL gegen HC FIVERS WAT Margareten 2
SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich
Anwurf: 20.00 Uhr

Sonntag, 14.2.2021

AUSWÄRTSSPIEL gegen WAT Atzgersdorf
Hans-Lackner-Halle, 1230 Wien
Anwurf: 18.00

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

Empfindliche Heimniederlage

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Den jungen unerfahrenen FALKEN werden bei diesem Spiel die Grenzen aufgezeigt. Gegen die favorisierten Steirer waren die St. Pöltner in allen Belangen unterlegen. 

Die beiden Torleute stehen zu Beginn mit einigen Paraden im Mittelpunkt. BT Füchse Auto Pichler geht mit 5:2 in Führung. In der 9. Minute nimmt FALKEN-Coach Damir Djukic das Team-Timeout. Die FALKEN können drei Mal eine Überzahl aufgrund Strafminuten bei den Gästen nicht nutzen und verwerfen gleichzeitig drei Strafwürfe, Zwischenstand in der 14. Minute 3:7 aus FALKEN-Sicht. Die 5:1-Defense der Steirer ist sehr aggressiv und im Angriff gelingen ihnen einfache schnelle Tore. Es steht in der 21. Minute 11:6 aus Gäste-Sicht. Die Angriffseffektivität der FALKEN ist der Schwachpunkt, Zwischenstand in der 28. Minute 15:9 aus Sicht der Gäste, wieder Team-Timeout der Heimischen. Die Defense passt im Großen und Ganzen heute bei den FALKEN. Halbzeitstand im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich: 10:16 aus FALKEN-Sicht 

Am Spielgeschehen ändert sich nach der Pause nichts, die aggressive Abwehr der Füchse macht der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten weiter zu schaffen. Gleichzeitig spielen die Gäste sehr abgebrüht. Beim Stand von 23:15 aus Füchse-Sicht nimmt Füchse-Coach Dino Poje ein Team-Timeout, 41. Minute. Die technischen Fehler der jungen FALKEN häufen sich, der Abstand vergrößert sich sukzessive, die Füchse bestrafen gnadenlos jeden Fehler der Heimischen. Zwischenstand in der 48. Minute 17:28 aus FALKEN–Sicht. Es steht bald 18:31, 52. Minute, Team-Timeout FALKEN, Damir Djukic motiviert seine jungen Kämpfer nochmals. Nun wird auf beiden Seiten fleissig durchgewechselt. Natürlich bringen die Gäste den Vorsprung ohne Probleme über die Zeit. Endstand: 35:23 aus Füchse-Sicht. 

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Mathias Bruckner 7, Alexander Pils & Paul Posset & Damir Djukic je 3, Jan Neumaier & Alexander Flatschart je 2 
Beste Werfer bei BT Füchse Auto Pichler:
Paul Offner & Florian Illmayer & Martin Breg je 6, Anze Ratajec & Luca Plassnig je 4, Thomas Wulz & Thomas Tremmel 2 

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Danijel Arapovic
Man of the match bei BT Füchse Auto Pichler:
Anze Ratajec 

Kopf hoch, FALKEN

Die nächsten Spiele:
Sonntag, 7.2.2021


Donnerstag, 11.2.2021


Sonntag, 14.2.2021


HEIMSPIEL gegen Union Sparkasse Korneuburg
SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich
Anwurf: 16.00 Uhr
HEIMSPIEL gegen HC FIVERS WAT Margareten 2
SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich
Anwurf: 20.00 Uhr
AUSWÄRTSSPIEL gegen WAT Atzgersdorf
Hans-Lackner-Halle, 1230 Wien
Anwurf: 18.00 

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !