spusu CHALLENGE

Gegen den Absteiger aus der HLA gut gespielt mit erhobenem Kopf verloren viel Erfahrung gesammelt

Unsere Falken waren hungrig auf die ersten Punkte der laufenden Meisterschaft. Doch es wurde das erwartet schwere Spiel. 

Die Brucker starten gut in die Partie. Trainer Janos Frey, der das ganze Spiel toll coacht, sieht sich in der 16. Minute zu einem Time-Out gezwungen, Zwschenstand 3:6 aus FALKEN-Sicht. Doch es geht in derselben Tonart weiter. Die Steirer treffen nach Belieben. In der 24. Minute das nächste FALKEN-Time-Out beim Stand von 6:12 auf FALKEN-Sicht. Die fehlende Erfahrung der jungen Mannschaft, die ohne Legionäre die Saison bestreitet und nur auf Eigenbau-Spieler baut, macht sich in dieser Phase bemerkbar. Würfe von jungen wilden FALKEN werden „versemmelt“ und die Steirer finden immer wieder die Lücken der FALKEN-Defensive.
Halbzeitstand daher 9:14 aus FALKEN-Sicht.

Doch FALKEN-Trainer Janos Frey findet beim 2. Time-Out die richtigen Worte. Trotz 2er Zeitstrafen zeigen die Jung-FALKEN Charakter und plötzlich steht es in Minute 40 nur mehr 14:15 aus Sicht der Gäste. Doch es geht nicht so weiter. Unnötige Zeitstrafen unserer FALKEN und beim Stand von 16:21 aus FALKEN-Sicht nimmt in Minute 51 Trainer Janos Frey ein Time-Out. Doch der HC Bruck verwaltet den Vorsprung sicher bis zum Schluss.
Endstand aus FALKEN-Sicht: 22:25 trotz ansprechender Leistung.

Stark gekämpft FALKEN, starken Charakter gezeigt und viel Erfahrung gewonnen.
Weiter so! Wir sind zurecht stolz auf Euch!