Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Sonntag, 6.12.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
gegen
HC Bruck

In der 16. Runde des Grunddurchgangs der spusu CHALLENGE geht es gegen den Traditionsverein HC Bruck. Die Steirer liegen derzeit in der Tabelle zwar „nur“ an 5. Stelle mit 18 , jedoch nur 1 Punkt hinter dem derzeitigen Tabellenführer Union JURI Leoben. Doch die Gäste dürfen sich noch nicht in Sicherheit wiegen, das obere Playoff zu erreichen, denn die ersten sieben Mannschaften trennen nur 4 Punkte. Dementsprechend konzentriert wird der HC Bruck am Freitag in der Prandtauerhalle auf die Platte kommen.

Bei den FALKEN muss das Motto heißen: Punkte sammeln, um mit einem guten Fundament nach dem Grunddurchgang in das untere Playoff zu starten. Das untere Playoff startet dann Ende Februar / Anfang März 2020. Dass das Spiel gegen die Steirer nicht einfach sein wird, ist den jungen FALKEN, die ohne Legionäre die Meisterschaft bestreiten, sehr wohl bewusst. Dementsprechend können die Mannen rund um Chefcoach Janos Frey eigentlich „befreit“ aufspielen, da ja die bisher erspielten Punkte für das Playoff halbiert werden.

Doch unsere FALKEN mit ihrem Obmann Michael Kögl sind zuversichtlich, gegen den HC Bruck anzuschreiben. Denn die FALKEN sind dem Heimpublikum noch einen Heimsieg schuldig.

Anwurf in der Prandtauerhalle: Freitag, 6.12.2019, 20 Uhr – U20 um 18 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!
HELFT UNSEREN FALKEN IN DER HALLE, DEN 1. HEIMSIEG DER SAISON ZU FEIERN!

Jakob Kögl (FALKEN St. Pölten)
„Wir konzentrieren uns jetzt schon auf das untere Playoff. Da wollen wir unsere Stärken abrufen. Nun liegt es wie immer an uns, noch so viele Punkte wie möglich zu sammeln, um mit einer guten Ausgangsbasis zu starten. Mit der Unterstützung des Heimpublikums schaffen wir das auch.“

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und auf einen spannenden tollen Handballabend in der Prandtauerhalle!

STEHT STOLZ HINTER UNSEREN FALKEN !

Knapp das Nachsehen gehabt – Auswärts-Niederlage gegen einen Aufstiegs-Kandidaten

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die routiniertere Mannschaft hat dieses Spiel für sich entschieden. Doch es war über weite Strecken ein Fight auf Augenhöhe.

Die FALKEN kommen ohne den erkrankten Kevin Wieninger nach Bruck. Martin Zettel erzielt zwar das 1:0 für die FALKEN, doch das sollte die einzige Führung der FALKEN in diesem Spiel sein. Die Heimischen liegen bis zur Pause immer zwischen +1 und +3 in Front, doch die FALKEN, die OHNE LEGIONÄRE spielen, bleiben auf Tuchfühlung. Hier ist schon eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Partien erkennbar. Kurz vor der Pausen können sich die Brucker etwas absetzen. 
Halbzeitstand: 17:14 aus Sicht des HC Bruck.

Auch im zweiten Abschnitt bleibt das Spiel ein Match auf Augenhöhe. Es ändert sich nichts am Spielgeschehen. Nach 45 Minuten beträgt der Vorsprung jedoch 5 Tore (25:20), eine vermeintliche Vorentscheidung? Bis zur 55. Minute verwalten die Steirer diesen Vorsprung, doch die FALKEN geben nicht auf und kommen in Minute 59 bis auf 2 Tore heran und bekommen einen 7-m-Strafwurf zugesprochen. Doch Mathias Bruckner scheitert.
Endstand daher: 30:28 für den HC Bruck.

Beste Werfer der FALKEN:: Johannes Kral 8, Matthias Bruckner & Paul Posset je 7, Martin Zettel & Jürgen Pfaffinger je 2
Beste Werfer beim HC Bruck: Marko Tanaskovic 11, Martin Breg & Luca Plassnig je 4, Alexander Fritz & Bruno Levak & Nikola Aljetic je 3

Kopf hoch, FALKEN
der Aufwärtstrend ist klar erkennbar!

Es folgt nun ein Heimspiel gegen ATV Auto Pichler Trofaiach in der Prandtauerhalle.
Anwurf: Samstag, 12.10.2019 um 20.00 Uhr
                                                   U20 um 18.00 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 5.10.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

HC Bruck
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Die FALKEN hoffen auf eine Trendwende, denn die letzten Ergebnisse sind natürlich verbesserungswürdig. Doch das ist bei einer so jungen Mannschaft, wie es die FALKEN in dieser Saison sind, mit einzukalkulieren. Natürlich ist der derzeit letzte Tabellenplatz nicht erbaulich. Nun gilt es, das Potential, das in den jungen Wilden steckt abzurufen.

Der Gastgeber aus Bruck ist natürlich alles andere als ein leichter Gegner. Starke Routiniers wie Marko Tanaskovic oder Martin Breg, beides ehemalige Nationalteamspieler, zeugen von der Qualität dieser Mannschaft. HC Bruck lacht von der Tabellenspitze. Das zeigt schon, wie stark der Gegner ist. Trotzdem gilt es für unsere FALKEN Erfahrungen zu sammeln und diese dann in weiterer Folge umzusetzen.

Alles Gute in Bruck, FALKEN!

Anwurf Sporthalle Bruck, Friedrich Ludwig Jahnstraße 4, 8600 Bruck/Mur:
5.10.2019, 19.00 Uhr, U20 um 17.00 Uhr

Jürgen Pfaffinger: (FALKEN St. Pölten)
„Unser Obmann hat uns in einem Gespräch motiviert, dass das Potential vorhanden ist. Natürlich ist die Aufgabe in der Steiermark keine leichte. Doch wir sind zuversichtlich, ein gutes Spiel abzuliefern. Der Teamgeist passt und wir wissen, dass wir uns nur an den eigenen Haaren aus dem Sumpf herausziehen können und müssen.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Sporthalle nach Bruck/Mur!

Knappe Niederlage gegen HC Bruck

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Tolle Stimmung und guter Besuch in der Prandtauerhalle, Nachwuchsspieler der FALKEN begleiten die „Erste“ beim Einlauf zur Vorstellung der Mannschaften. Das ist Motivation pur!

Die FALKEN erwischen den besseren Start, in der 3. Min. steht es 3:1. Bruck versucht es mit einer 4:2-Offensiv-Deckung, mit Erfolg. Im Angriff der Steirer ist Kreisläufer Pelko Sikosek Dreh- und Angelpunkt, er kann von der FALKEN-Defense nicht unter Kontrolle gebracht werden und erzielt Tor um Tor bzw. bereitet einen Torerfolg für sein Team vor.

Die Deckungen der beiden Mannschaften stehen stabil. Durch die sehr effiziente FALKEN-Abwehr erzwungene technische Fehler der Gäste aus der Steiermark kommt es zu Tempogegenstößen, die allerdings durch gutes Rückzugsverhalten des HC Bruck hie und da unterbunden werden. Es geht wie zu Beginn hin und her, in der 13. Minute steht es 6:5. Auf FALKEN-Seite können 2 Überzahl-Situationen nicht genutzt werden. Keiner kann sich entscheidend absetzen. Ein Time-Out der Brucker in der 21. Minute und eines der FALKEN in der 23. Minute ändert nichts an der Gesamt-Situation, Zwischenstand 8:8.

In der 24. Min. geraten die Heimischen zum 1. Mal mit 1 Tor in Rückstand. Doch bis zur Pause „reißen sich die FALKEN am Riemen“ und erhöhen bis zur Pause auf 13:10. Die St. Pöltner kommen wie aus der Pistole geschossen aus der Kabine, Stand in Min. 33. 15:11. Doch in der 37. Min. steht es plötzlich nur mehr 15:14, tolle Paraden von Brucks Nr. 10 Luka Marinovic, in der 38. Min. Ausgleich zum 15:15. Es geht nun hin und her. Einige Fehlwürfe auf beiden Seiten und Mark Hübner hält in dieser Phase seine Mannschaft mit einigen tollen Paraden im Spiel. Zwischenstand in der 44. Minute: 17:16 aus FALKEN-Sicht. Es folgt ein Time-Out des HC Bruck in der 47. Minute beim Stand von 18:16.

Es ist in dieser Phase etwas hektisch, Unkonzentriertheiten der FALKEN und in der 53. Minute steht es plötzlich 18:19 aus Sicht der St. Pöltner, Coach Janos Frey nimmt das Time-Out. Der Goalie der Brucker glänzt mit einigen Paraden und plötzlich steht es in der 58. Minute 19:22. Nochmals Time-Out der Landeshauptstädter, doch die routinierten Brucker geben die Führung nicht mehr aus der Hand. Über das Spiel gesehen nutzten die FALKEN ihre Chancen nicht, sich in irgendeiner Phase vom Gegner abzusetzen und wurden dafür bestraft.
Endstand in der Prandtauerhalle: 20:22.

Beste Werfer FALKEN: Peter Schildhammer 7, Johannes Kral 6, Jürgen Pfaffinger und Kevin Wieninger je 2

Beste Werfer HC Bruck: Martin Breg 7, Pelko Sikosek 5, Paul. Offner 3

Man of the match FALKEN: Kevin Wieninger

Man of the match HC Bruck: Luka Marinovic

Nicht die Köpfe hängen lassen, das routiniertere Team hat gewonnen!
Ihr seid am richtigen Weg!

Gegen den Absteiger aus der HLA gut gespielt mit erhobenem Kopf verloren viel Erfahrung gesammelt

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Unsere Falken waren hungrig auf die ersten Punkte der laufenden Meisterschaft. Doch es wurde das erwartet schwere Spiel. 

Die Brucker starten gut in die Partie. Trainer Janos Frey, der das ganze Spiel toll coacht, sieht sich in der 16. Minute zu einem Time-Out gezwungen, Zwschenstand 3:6 aus FALKEN-Sicht. Doch es geht in derselben Tonart weiter. Die Steirer treffen nach Belieben. In der 24. Minute das nächste FALKEN-Time-Out beim Stand von 6:12 auf FALKEN-Sicht. Die fehlende Erfahrung der jungen Mannschaft, die ohne Legionäre die Saison bestreitet und nur auf Eigenbau-Spieler baut, macht sich in dieser Phase bemerkbar. Würfe von jungen wilden FALKEN werden „versemmelt“ und die Steirer finden immer wieder die Lücken der FALKEN-Defensive.
Halbzeitstand daher 9:14 aus FALKEN-Sicht.

Doch FALKEN-Trainer Janos Frey findet beim 2. Time-Out die richtigen Worte. Trotz 2er Zeitstrafen zeigen die Jung-FALKEN Charakter und plötzlich steht es in Minute 40 nur mehr 14:15 aus Sicht der Gäste. Doch es geht nicht so weiter. Unnötige Zeitstrafen unserer FALKEN und beim Stand von 16:21 aus FALKEN-Sicht nimmt in Minute 51 Trainer Janos Frey ein Time-Out. Doch der HC Bruck verwaltet den Vorsprung sicher bis zum Schluss.
Endstand aus FALKEN-Sicht: 22:25 trotz ansprechender Leistung.

Stark gekämpft FALKEN, starken Charakter gezeigt und viel Erfahrung gewonnen.
Weiter so! Wir sind zurecht stolz auf Euch!