Deutliche Niederlage der FALKEN in Atzgersdorf

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Die jungen FALKEN erwischen an diesem Samstag einen rabenschwarzen Tag und beziehen eine deutliche Niederlage gegen WAT Atzgersdorf.

Die FALKEN laufen erstmalig mit Mathias Nikolic, einem ehemaligen Spieler der Fivers, in Atzgersdorf ein. Das Spiel beginnt hektisch und die Heimischen legen von Anfang an vor. Es werden einige Chancen auf beiden Seiten vergeben, und man hat das Gefühl, die neuen bei den FALKEN (Taskovic und Nikolic) müssen sich erst in das Team einfügen. Der Zwischenstand in der 20 Minute ist 11:7 aus Sicht der Wiener. Der Angriff der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten läuft nicht optimal und die Atzgersdorfer können sich weiter absetzen. Die Abwehr der St. Pöltner kommt mit dem Tempoangriff der Wiener nicht klar und diese erzielen (augenscheinlich) einfache Tore durch gutes Kombinationsspiel, Alen Bajgoric am rechten Flügel ist auf Seiten von WAT Atzgersdorf wieder eine Klasse für sich.
Halbzeitstand 14:9 für WAT Atzgersdorf:

WAT Atzgersdorf kommt besser aus der Kabine und erhöht in der 33. Minute auf 16:10. Bei den FALKEN vermisst man heute die Kreativität im Angriff, während die Atzgersdorfer mühelos durch die Verteidigungsreihen der Gäste marschieren. Bei 18:10 aus Atzgersdorf-Sicht kommt das logische FALKEN Timeout. Doch am Spielverlauf ändert sich nichts, es fehlt der Druck der FALKEN auf die gegnerische Verteidigung und auf der Gegenseite gelingen dem WAT Atzgersdorf einfache „Tempo Tore“. In der 45. Minute beim Stand von 25:14 aus Atzgersdorf Sicht noch ein Timeout der FALKEN, die heute „kopflos“ agieren. Ein Tag zum Vergessen für die FALKEN!
Endstand in der Hans-Lackner-Halle: 29:20 aus Atzgersdorf-Sicht

Beste Werfer bei den FALKEN:
Alexander Pils & Johannes Kral je 5, Mathias Bruckner 4, Mathias Nikolic 3
Beste Werfer bei WAT Atzgersdorf:
Florian Dobias 6, Markus Mahr 5, Milos Milicevic 4

Man of the match bei den FALKEN: Mathias Nikolic
Man of the match bei WAT Atzgersdorf: Florian Dobias

Der Weg ist das Ziel, FALKEN !
Aus solchen Spielen kann man nur lernen!

Es folgt das Heimspiel gegen HC Fivers WAT Margareten.
Anwurf: Sonntag, 15.3.2020 um 18.00 Uhr in der Prandtauerhalle
Anwurf U20: 16.00 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

Klare Sache in Tulln – erhoffter Sieg der FALKEN

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das Spiel beginnt mit kompakten Verteidigungen beider Mannschaften. So steht es in der 8. Minute erst 3:3. Die Tullner legen vor, St. Pölten zieht nach. In der 12. Minute geht die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten durch Martin Zettel aus einem Tempogegenstoß erstmalig in Führung, die bis zum Schluss halten sollte. Die FALKEN-Defense steht weiterhin sehr kompakt und lässt kaum Chancen der Hausherren zu. Sie kommen zumeist nur über Strafwürfe durch Andras Boszo zum Erfolg. Die Gäste nutzen dagegen geduldig ihre Chancen und so nimmt Tulln-Coach Sibral in der 23. Minute bei 6:10 aus Sicht des Union Handball Club Tulln das logische Timeout. Aus dem Spiel werfen die Tullner 3! Tore in der ersten Halbzeit.
Halbzeitstand: 11:7 aus FALKEN-Sicht

Ab Beginn der 2. Halbzeit stehen die Mannen rund um Martin Zettel und Davor Taskovic wie ein unüberwindbarer Wall in der Defense, zwingen die Heimischen zu Fehlern und verwerten die daraus esultierenden Tempogegenstöße eiskalt. So nimmt Tulln in der 44. Minute beim Stand von 10:20 aus Tulln-Sicht das Timeout. Die FALKEN wirken im Vergleich zu den letzten Spielen wie ausgewechselt, obwohl Kevin Wieninger wegen Krankheit fehlt. Kral und Taskovic werden nun herausgedeckt und das zeigt Wirkung. FALKEN-Coach nimmt daher bei 23:16 aus FALKEN Sicht das Timeout. Die Tullner kommen zwar noch etwas heran, obwohl FALKEN-Goalie Mark Hübner in dieser Phase einige Paraden zeigt. Die FALKEN bringen danach den so wichtigen Auswärtssieg ins Trockene.
Endstand: 27:22 aus Sicht der FALKEN

Beste Werfer bei den FALKEN:
Matthias Bruckner 6, Johannes Kral 5, Jan Neumaier & Alexander Pils & Davor Taskovic je 4
Beste Werfer bei Tulln:
Andras Boszo 8, Laszlo Kovacs 5, Maximilian Wolffhardt 4

Man of the match bei den FALKEN: Mathias Bruckner
Man of the match bei Tulln: Maximilian Wolfhardt

Weiter so, FALKEN auf zum nächsten Sieg gegen Korneuburg!

Es folgt nun, wie gesagt das Heimspiel gegen Union Sparkasse Korneuburg.

Anwurf: Samstag, 22.2.2020 um 18.00 Uhr in der Prandtauerhalle
ACHTUNG: Anwurf U20: 20.00 Uhr (Doppelveranstaltung mit den Damen!)

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 15.2.2020

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

Union Handball Club Tulln
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 


Es geht gegen den Tabellen-Nachbarn, gegen den Union Handball Club Tulln, dem Aufsteiger der letzten Saison. Gegen diese Mannschaft sollte die Trendwende kommen.

Die FALKEN, die sich, wie schon berichtet, mit dem Ex-Internationale Davor Taskovic, einem 34jährigen Serben, verstärkt haben, werden sehr motiviert in die Josef-Welser-Sporthalle fahren. Es wurden zwar die ersten beiden Spiele im Playoff verloren, doch gegen Atzgerdorf war es sehr knapp und gegen die Fivers, abgesehen von den letzten 15 Minuten, war es ein Spiel auf Augenhöhe. Tulln sollte bei weitem nicht diese Stärke haben und wenn die Chancen im Angriff effiziert genutzt werden, sollte der Gewinner dieser Samstags-Partie SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten heißen.

Die Hausherren, mit erfahrenen ehemaligen St. Pöltner Spielern (Wagesreiter, Boszo, Zupanac) in ihren Reihen sind natürlich keinesfalls zu unterschätzen. Beide Spiele im Grunddurchgang wurden von Tulln gewonnen. Beide jedoch jedesmal nach einer komfortablen Führung der FALKEN. Nun, mit der Stütze von Davor Taskovic und der bis jetzt gewonnenen Erfahrung sollten die FALKEN diesmal den Sieg erringen.

Alles Gute in Tulln, FALKEN!

Anwurf in der Josef-Welser-Sporthalle, Liese Prokop Platz 1, 3430 Tulln 
Samstag, 15.2.2020, 19.30 Uhr
                      U20 um 17.15 Uhr !!

Kevin Wieninger: (FALKEN St. Pölten)
„Die letzten beiden Spiele geben Mut für das restliche Playoff. Gott sei Dank haben wir keine Verletzten und unsere Torleute sind derzeit beide gut in Form. Das Training mit Davor (Taskovic) ist gut. Er hat sehr viel Erfahrung, die er uns auch vermittelt. Wir hoffen auch, dass uns einige FANs nach Tulln begleiten und uns dadurch lautstark unterstützen.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Josef-Welser-Sporthalle nach Tulln!

Klare Niederlage unserer FALKEN in Wien

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Ein schöner Sonntag Nachmittag in der Sporthalle Margareten in Wien. Die FALKEN haben sich mit Davor Taskovic, einem 34-jährigen Routinier, verstärkt und gehen rasch 2:0 in Führung, die Abwehr steht kompakt. Zwischenstand in der 8. Minute 3:2 aus FALKEN‑Sicht SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten. Der HC Fivers WAT Margareten spielt gewohnt schnell und geht in der 13. Minute erstmalig mit 6:5 in Führung. Fivers-Goalie Florian Haag zeigt in dieser Phase tolle Paraden und sorgt für den Gleichstand von 9:9 in der 20. Minute. Nun geht es hin und her und FALKEN-Coach Janos Frey nimmt ein „Motivations-„Timeout, trotzdem der Angriff der FALKEN heute gut läuft. Trotz vieler Zeitstrafen auf St. Pöltner Seite nimmt kurz vor der Halbzeit Fivers Coach Sandra Zapletal ein Timeout.
Pausenstand in Wien: 19:17 aus Fivers Sicht.

Nach der Pause starten die Fivers blitzartig, doch die FALKEN halten noch dagegen. Es steht in der 36. Minute 23:20 für die Fivers, die ihre Angriffe weiterhin mit einer enormen Schnelligkeit vortragen. Bei -4 aus FALKEN-Sicht nimmt FALKEN-Coach das Timeout. Trotzdem ist es ein Spiel auf Augenhöhe. Dann können die FALKEN eine +2-Überzahl nicht nutzen, vergeben einige 100% Chancen und es steht in Minute 46 28:24 aus Fivers-Sicht, die ihrerseits gut kombinieren und eine sehr effektive Chancen-Auswertung haben. Technische Fehler der Gäste nutzen die Heimischen eiskalt aus. Somit sind die FALKEN beim Stand von 28:36 zum Timeout gezwungen (53. Minute). Die Margaretner wechseln fleißig durch und spielen den Sieg trocken nach Hause.
Endstand: 39:30 für den HC Fivers WAT Margareten.

Beste Werfer bei den FALKEN:
Johannes Kral 9, Alexander Pils & Davor Taskovic & Matthias Bruckner je 4, Jan Neumaier & Martin Zettel &  Alexander Flatschart & Kevin Wieninger je 2

Beste Werfer bei den Fivers: Fabio Schuh 10, Christian Saric 8, Lukas Gangl 6

Man of the match bei den FALKEN: Johannes Kral
Man of the match bei den Fivers: Leon Maraspin

Kopf hoch, FALKEN gegen die Fivers in deren Halle zu verlieren, 
ist keine Schande!

Es folgt nun das Auswärtsspiel in Tulln gegen die Union Handball Club Tulln.
Anwurf: Samstag, 15.2.2020 um 19.30 Uhr in der Josef-Welser-Sporthalle Tulln
Anwurf U20: 17.15 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

Das nächste Heimspiel findet am 22.2.2020 gegen Union Sparkasse Korneuburg in der Prandtauerhalle statt.

Klare Niederlage unserer FALKEN in Trofaiach

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Der ATV Auto Pichler Trofaiach spielt die bisherige Heimstärke aus und besiegt unsere FALKEN klar.

Bereits ab Beginn lief es bei den Steirern „wie am Schürchen“. Unsere FALKEN konnten nicht ein einziges Mal in der gesamten Partie in Führung gehen. Mit einem 2:0 starten die Gastgeber, die FALKEN können zwar ausgleichen, doch dann kommen die Trofaiacher immer besser ins Spiel und können den Vorsprung zusehends ausbauen. Die Deckung steht stabil und Goalie Varga scheint zeitweise unüberwindlich zu sein, so dass die Führung weiter ausgebaut werden kann. In der Offensive ersetzt Lubomir Jadron Spielmacher Mario Maretic und das klappt bestens. Bereits zur Halbzeit war (fast) klar, wer als Sieger von der Platte gehen wird.
Pausenstand in der Sporthalle Trofaiach: 16:9.

Nach Wiederanpfiff waren die Hausherren, wie schon in Hälfte eins, die beherrschende Mannschaft. Der Halbzeit-Vorsprung von 7 Toren wurde weiter ausgebaut. In der 44. Minute liegen die FALKEN bereits mit elf Treffern zurück, Spielstand: 14:25 aus FALKEN-Sicht. Natürlich nutzen die Trofaiacher die klare Führung, um auch Nachwuchsspielern Spielzeit zu geben, doch auch jetzt kann der Vorsprung klar verwaltet werden. Die FALKENkönnen zwar noch etwas verkürzen, gehen zwar als klare Verlierer von der Platte.
Endstand in Trofaiach: 33:24 für den ATV Auto Pichler Trofaich.

Beste Werfer bei den FALKEN: Johannes Kral 6, Kevin Wieninger 5, Alexander Pils & Paul Posset je 3

Beste Werfer ATV Auto Pichler Trofaiach: Thomas Illmayer & Anes Becic je 7, Florian Illmayer 6, Dennis Uttler 4

Kopf hoch, FALKEN
der Weg ist das Ziel!

Es folgt nun das letzte Spiel des Grunddurchgangs, nämlich das HEIM-Spiel gegen den roomz hotels Vöslauer HC
Anwurf spusu CHALLENGE: Samstag, 21.12.2019 um 19 Uhr in der Prandtauerhalle.
Anwurf spusu CHALLENGE U20: 17 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie St. Pölten am Samstag, 14.12.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

ATV Auto Pichler Trofaiach
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau

Am Wochenende gibt es für die jungen FALKEN die nächste Chance, Punkte für das obere Playoff zu sammeln. Dass das kein Spaziergang werden wird, ist wohl jedem bewusst.

Die Durststrecke unserer FALKEN dauert jetzt schon sehr lange. Doch die FALKEN kämpfen munter weiter und man hat das Gefühl, sobald die Offensive mehr oder weniger konstant während eines Matches die Leistung bringt, kehrt auch wieder der Erfolg zurück. Alles Spieler der FALKEN sind gesund, jedoch leisten nach wie vor einige noch den Präsenzdienst ab, der natürlich auch, eine gewisse Rolle spielt.

Der ATV Auto Pichler Trofaiach befindet sich derzeit mit 19 Punkten auf dem vierten Tabellenrang, zwar nur mit 2 Punkte Abstand zum derzeitigen Leader Union JURI Leoben, jedoch auch nur 2 Punkte vor dem derzeitigen Tabellen-Sechsten Union Korneuburg. Das obere Playoff, das erklärte Ziel der Gastgeber, ist also noch nicht sicher. Dementsprechend werden die Steirer auf die Platte kommen, um einen wichtigen Schritt in Richtung oberes Playoff zu machen. Zwar konnten Sie aus den letzten 2 Spielen nur einen Punkt mitnehmen, doch in der eigenen Halle sind sie gefährlich.

Also, für jede Mannschaft wären die möglichen 2 Punkte „Gold wert“, besser natürlich für die FALKEN, um den Abstand zu den anderen Mannschaften nicht zu groß werden zu lassen.

Alles Gute in Trofaiach, FALKEN!

Anwurf in der Sporthalle Trofaiach, Gößgrabenstraße 17, 8793 Trofaiach:
14.12.2019, 19.00 Uhr, U20 um 17.00 Uhr

Alexander Pils, Kapitän: (FALKEN St. Pölten)
„Wir hoffen jetzt schon auf den lange ersehnten Erfolg. Wir haben zu Saisonbeginn gewusst, dass es schwierig werden wird. Doch ich bin guter Dinge, dass unser Weg zum Erfolg führt, die Motivation passt jedenfalls noch. Wir werden auch in Trofaiach unser Bestes geben und unsere Ausgangssituation für das untere Playoff stärken.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Sporthalle nach Trofaiach!

Wieder keine Punkte in Wien in der Hollgasse

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Es war eine Doppelveranstaltung in der Hollgasse, wo die spusu CHALLENGE und die spusu LIGA auf die Platte kamen, daher war das Publikum dementsprechend zahlreich erschienen. Doch das war nur ein Teil des „Null-Punkte-Spiels der FALKEN.

Die ersten Minuten : technische Fehler und Fehlwürfe im Angriffsspiel der Fivers und ein starker Florian Haag im Tor. Auch bei der SPORTUNION Die FALKEN St Pölten: technische Fehler und ein starker Goalie Mark Hübner.

In der elften Minute kann der HC Fivers WAT Margareten 2 erstmals mit plus 2 (8:6) in Führung gehen. Die Begegnung bleibt eng und es steht in der 17. Minute durch Jürgen Pfaffinger 9:9. Doch postwendend stellt Lukas Nikolic wieder die Führung her. So geht es bis zur Halbzeit weiter. Keines der beiden Teams kann sich absetzen. In die Pause geht es mit einem hauchdünnen 17:16 für die Wiener.

In dieser Tonart geht es in der zweiten Halbzeit weiter. In Unterzahl können sich die Gastgeber auf drei Tore absetzen (36. Minute: 23:20 aus Fivers-Sicht). Die Heimischen legen nach und führen in der 39. Minute plötzlich, trotz eines Time-Outs der FALKEN, mit 26:20. Vor diesem Schock erholen sich die St. Pöltner nicht mehr und der HC Fivers WAT Margareten 2 spielt die Partie trocken nach Hause. Die FALKEN kommen zwar zeitweise auf bis zu drei Tore heran, doch die Wiener haben immer die passende Antwort parat. Das Spiel endet letztlich mit einem verdienten 38:32-Heimsieg der Fivers.

Beste Werfer der FALKEN:
Mathias Bruckner 8, Alexander Pils & Johannes Kral je 6, Jan Neumaier 4

Beste Werfer HC Fivers WAT Margareten:
Philipp Gangel 10, Marc-Andre Haunold 6, Lukas Gangel & Fabio Schuh & Marijan Rojnica je 4,

Kopf hoch, FALKE
der Weg ist das Ziel!

Es folgt nun das HEIM-Spiel gegen den HC Bruck
am Freitag, 6.12.2019 um 20 Uhr in der Prandtauerhalle.

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 30.11.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

HC Fivers WAT Margareten II
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Auch die Fivers stellen eine junge Mannschaft ohne routinierten Führungsspieler. Deshalb wird dieses Spiel in der Hollgasse ein Spiel auf Augenhöhe.

Nun ist für die FALKEN jeder Punkt für das jetzt schon sichere untere Playoff wichtig. Deshalb gilt es ab nun, in jedem Spiel „vollste Konzentration“ und aus jeder kleinsten Gelegenheit die Erfahrungen für später mitzunehmen. Dass der HC Fivers WAT Margareten II in der eigenen Halle im Vorteil ist, versteht sich von selbst. Doch das letzte Spiel der FALKEN in Leoben lässt die Hoffnung aufkeimen, dass in Wien die Trendwende erfolgt.

Auch für die Fivers wird das untere Playoff schön langsam, aber sicher, zur Realität. Deshalb wird nun jeder Punkt auch für die Gastgeber wichtig. Die bisherige Saison der Margaretner ist durchwachsen, natürlich auch bedingt durch die junge Mannschaft.

Daher werden beide Mannschaften trachten, die 2 Punkte aufs eigene Konto zu buchen. Wie gesagt, die Formkurve der FALKEN zeigt nach oben. Die Wiener sind eine schnelle Mannschaft, die auch öfters eine offensive Verteidigung spielen, mit der sich die FALKEN zumeist schwer tun. Also, lassen wir uns überraschen, mit welchen taktischen Tricks FALKEN-Coach Janos Frey versuchen wird, die Fivers zu knacken.

Alles Gute in Wien, FALKEN!

Anwurf in der Sporthalle in der Hollgasse, 1050 Wien:
30.11.2019, 18.00 Uhr, U20 um 13.45 Uhr!!

Jan Hübner: (FALKEN St. Pölten)
„Es wird spannend. Gegen die Fivers in der Hollgasse zu spielen, ist nicht einfach, da dort ein „starkes“ Heimpublikum ist. Das ist auch eine junge Mannschaft, die dieselben Herausforderungen wie wir haben. Doch glaube ich, die 2 Punkte aus Wien entführen zu können.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Sporthalle in die Hollgasse nach Wien!

Auswärts-Niederlage gegen Aufstiegskanditat

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Es war bei Gott keine Überraschung, dass die Union JURI Leoben als Sieger in der eigenen Halle vom Platz geht, obwohl die FALKEN in der 2. Halbzeit eine tolle Partie gegen die Tabellen-Ersten ablieferten.

Anfangs schenken sich beide Mannschaften nichts. Die FALKEN legen immer vor, doch Leoben, gespickt mit Legionären, kann prompt ausgleichen. So steht es in der 9. Minute 4:4. In der 10. Minute geht die Union JURI Leoben zum ersten Mal in Führung und gibt diese nicht mehr ab. In dieser Phase ist es Hazbulat Sabazgiraev, der immer wieder zu Torerfolgen auf Seiten der Heimischen kommt. Minute 18: FALKEN-Coach nimmt ein Time-Out, da sich seine jungen FALKEN immer wieder in der Abwehr des Gegners festlaufen. Die Leobener setzen sich immer trotzdem weiter ab, auch dank Ihrer körperlichen Stärke.
Halbzeitstand daher: 15:10 aus Sicht der Union JURI Leoben.

In der zweiten Halbzeit geht es so weiter. Die Heimischen sind immer um ca. 4 Tore voraus. Der Kreisläufer der Leobener erzielt immer wieder Torerfolge ob seiner Körpergröße von über zwei Metern. Auch die offensive Verteidigung der Heimischen machen den FALKEN zu schaffen. So steht es in der 45. Minute 23:15 für Leoben. FALKEN-Coach Janos Frey nimmt das Time-Out. Nun funktioniert es besser und auf der Gegenseite nimmt nun Leoben-Coach Dino Poje seinerseits das Timeout bei 23:18 in Minute 49. Auch hier zeigt es (positive) Wirkung. Die Heimischen spielen die Partie souverän zu Ende.
Endstand in Leoben: 28:23 für Leoben.

Beste Werfer der FALKEN:
Kevin Wieninger 5, Alexander Pils 4, Jan Neumaier & Jan Hübner je 3
Beste Werfer Union JURI Leoben:
Marek Kovacech 7, Thomas Kuhn & Goncalo Ribeiro & Hazbulat Sabazgiraev je 5, Thomas Wulz 5

Man of the match bei den FALKEN: Lukas Domevscek
Man of the match bei Union JURI Leoben: Hazbulat Sabazgiraev

Kopf hoch, FALKEN
die gemachten Erfahrungen sind wertvoll!

Es folgt nun das Auswärtsspiel gegen den HC Fivers WAT Margareten,
am Samstag, 30.11.2019 um 18 Uhr in der Hollgasse in Wien!

Das nächste Heimspiel steigt am 6.12.2019 gegen den HC Bruck.

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Freitag, 22.11.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

Union JURI Leoben
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Gegen den vorjährigen Absteiger aus der HLA in deren eigenen Halle anzutreten, wird wahrlich kein Kinderspiel werden.

Dass die Gastgeber dieses Spiels von der Tabellenspitze lachen, ist kein Wunder. Die Steirer haben nämlich nur 1 der letzten ihrer 7 Spiele verloren und können dementsprechend gestärkt in dieses Heim-Match gehen. Auch einige sehr erfahrene Legionäre in den Reihen der Leobner machen die Sache nicht einfacher.

Nun, in diesem Spiel gilt es für unsere jungen FALKEN, viel Erfahrung aus der Steiermark mitzunehmen und, wie immer, das Beste zu geben. In diesem Spiel haben die FALKEN sicher nichts zu verlieren und somit können sie in der Sporthalle Leoben eigentlich „frei“ spielen. Im Hinspiel in St. Pölten gab es doch einen klaren Sieg für Leoben mit +6 Toren. Das soll sich auf jeden Fall ändern. Es gibt auf Seiten der FALKEN keine Verletzten und lassen wir uns überraschen, wie Coach Janos Frey und Co-Coach Peter Mossgöller ihre jungen FALKEN in Leoben motivieren können.

Alles Gute in Leoben, FALKEN!

Anwurf in der Sporthalle Leoben/Donawitz, Kerpelystraße 11, 8700 Leoben: 
22.11.2019, 19.30 Uhr, U20 um 17.30 Uhr

Lukas Domevscek: (FALKEN St. Pölten)
„Gegen eine solche erfahrene Mannschaft zu spielen, ist für uns eine Herausforderung. Wir werden natürlich unser Bestes in Leoben geben und einfach frisch fröhlich drauf los spielen. Wir haben gut trainiert und sind zuversichtlich, eine gute Leistung in der Steiermark abzuliefern.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Sporthalle Leoben/Donawitz nach Leoben!