Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie / Quali-Runde am Samstag, 10.4.2021

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
gegen
Union Handball Club Tulln

page1image1079635616

Mit einem Heimsieg gegen Union Handball Club Tulln würden die Chancen der FALKEN das Viertelfinale der spusu CHALLENGE zu erreichen schon sehr gut stehen. Gleichzeitig würde das auch KEINE Abstiegsspiele bedeuten.

Dementsprechend werden unsere FALKEN motiviert in diese Partie gehen. Nun, in den bisherigen zwei Spielen der Quali-Runde gab es ein Unentschieden bei den Fivers in Wien, das hoch zu bewerten ist und einen klaren Heimsieg gegen Graz. Auch im letzten Aufeinandertreffen mit Tulln gab es einen mehr als klaren Heimsieg. Bis auf den Langzeit Verletzten Johannes „Jojo“ Kral und Goalie Arit Nimanaj sind die FALKEN fit.

Auch wenn die Donaustädter die letzten Partien verloren, sind sie nicht zu unterschätzen. So mussten sie sich zuletzt mit nur 1 Tor den Fivers geschlagen geben. Sie haben eine junge Mannschaft, die sehr flink auf den Beinen ist. Daher ist Spannung im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich angesagt.

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!

Anwurf im SPORT.ZENRUM.Niederösterreich:
Samstag, 10.4.2021, 19.00 Uhrpage1image1109497744

Paul Posset (FALKEN St. Pölten)
„In den letzten Spielen war die Chancenauswertung im Angriff schon sehr gut. Gemeinsam mit unserer gut organisierten Defense bin ich mir sicher, dass wir die Tullner in der eigenen Halle schlagen und somit das Viertelfinale erreichen können. Wir müssen nach vorne blicken.“page1image1109535072

Wir würden uns uns auf Ihren/Euren Besuch und auf einen spannenden tollen Handballabend freuen, doch dies ist aufgrund COVID-19 nicht möglich!

>>> DAS SPIEL WIRD PER LIVESTREAM ÜBERTRAGEN ! <<<

Punkte-Teilung bei den Fivers in der „Hölle“

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das Ziel, 2 Punkte aus Wien mitzunehmen, klappte nicht ganz. Letztlich war das Unentschieden unglücklich. Es war jedoch wieder eine weitere Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen, was sehr positiv für den weiteren Verlauf der Quali-Runde ist.

Die FALKEN legen zu Beginn immer vor. In der 9. Minute gehen die Fivers2 erstmalig in Führung. Bei 4:8 aus FALKEN-Sicht (22. Minute) nimmt Damir Djukic das Team-Timeout für die FALKEN, da der Angriff seiner Schützlinge „stottert“. Beide Torhüter stehen in dieser Phase mit sehenswerten Paraden im Blickpunkt, auch stehen die beiden Verteidigungen im Mittelpunkt des Geschehens.
Halbzeitstand daher: 8:11 aus FALKEN-Sicht.

Ab Beginn der 2. Halbzeit werfen sich die St. Pöltner konsequent an die Fivers heran. Tor um Tor wird aufgeholt, Ausgleich in der 38. Minute zum 14:14. Martin Zettel erhöht eine Minute später sogar auf 14:15. Nun wogt das Spiel hin und her, FALKEN-Goalie Mark Hübner hält „außerirdisch“. Bis zur 54.bleibt der Abstand immer bei 1 Tor, es steht 22:21 aus FALKEN-Sicht. Dann erhöhen die Gäste auf +2 durch Jan Neumaier. Die FALKEN verlieren Abwehrchef Martin Zettel durch die 3. 2-Minuten- Strafe, halten aber den 2-Tore-Vorsprung. Durch einen unglücklichen Wechselfehler bringen sich die Landeshauptstädter um die Früchte der starken kämpferischen Leistung der 2. Spielhälfte. Auch der letzte FALKEN-Angriff bei Unentschieden bringt keinen Erfolg mehr. Endstand in der Hollgasse: 25:25.

Beste Werfer der SPORTUNION die FALKEN Bachner Bau St.Pölten:
Matthias Bruckner 9, Jan Neumaier 7, Martin Zettel 3

Beste Werfer der Fivers:
Philipp Gangel 6, Mathias Rieger & Jakob Nigg & Velibor Maksic je 4, Mett Krack 3

Das war stark, FALKEN!