spusu CHALLENGE

FALKEN BESIEGEN Fivers2 deutlich

Veröffentlicht

Man wollte gegen die Fivers einen Sieg einfahren. Eine disziplinierte Mannschaftsleistung der FALKEN sicherte diesen Heimsieg, 28:21 GEWONNEN !

Ein temporeiches, den Fivern entsprechendes Spiel, zu Beginn auf beiden Seiten. In der 7. Minute ist der Spielstand mit 4:4 ausgeglichen. Beide Teams zeigen einen guten Handball mit viel Bewegung. Die FALKEN legen vor und die Wiener können immer wieder ausgleichen. In der 15. Minute gehen jedoch die Gäste erstmalig mit 8:7 in Führung, FALKEN-Coach Damir Djukic nimmt das Team-Timeout, nach 3 Toren in Folge für die Fivers. Danach stehen die Abwehrreihen im Mittelpunkt, 9 Minuten lang gelingt kein Tor auf beiden Seiten. In der 27. Minute steht es dann 11:11. Bis zur Halbzeit kann sich dann noch FALKEN-Goalie Mark Hübner einige Male auszeichnen. Pausenstand daher: 13:13.

FALKEN-Coach Damir Djukic findet in der Pause offensichtlich die richtigen Worte. Die FALKEN gehen bis zur 36. Minute mit 17:13 in Front. Beide Teams sind in dieser Phase im Abschluss unglücklich. Daher steht es in der 45. Minute erst 19:16 aus FALKEN-Sicht. Einige Zeitstrafen auf beiden Seiten und bei 21:18 in der 48. Minute nehmen die FALKEN ein Team-Timeout. Der Abstand bleibt immer bei 2-4 Toren, die FALKEN-Defense steht gut und die Wiener finden wenig Mittel gegen diese Abwehrreihe, Team-Timeout der Fivers bei 24:20 aus FALKEN-Sicht, 54. Minute. In der 55. Minute erhöht Mathias Bruckner erstmalig auf +5. FALKEN-Goalie Mark Hübner glänzt. Die FALKEN wechseln seit der 50. Minute fleissig durch und können den Vorsprung bis zur Schluss-Sirene noch ausbauen. Endstand im SPORT. ZENTRUM.Niederösterreich: 28:21 aus FALKEN-Sicht

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Jan Neumaier & Matthias Bruckner je 5, Paul Posset 4, Danijel Arapovic 3
Beste Werfer bei HC FIVERS WAT Margareten2:
Benedikt Berger 5, Bastian Pieber & Jakob Schrattenecker je 3, Leon Bavlnka & Jakob Nigg & Lorin Lichtblau & Florentin Dvorak je 2

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Mark Hübner
Man of the match bei HC FIVERS WAT Margareten2: Benedikt Berger

Alles Gute für das Viertelfinale, FALKEN !