Klare Niederlage unserer FALKEN in Wien

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Ein schöner Sonntag Nachmittag in der Sporthalle Margareten in Wien. Die FALKEN haben sich mit Davor Taskovic, einem 34-jährigen Routinier, verstärkt und gehen rasch 2:0 in Führung, die Abwehr steht kompakt. Zwischenstand in der 8. Minute 3:2 aus FALKEN‑Sicht SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten. Der HC Fivers WAT Margareten spielt gewohnt schnell und geht in der 13. Minute erstmalig mit 6:5 in Führung. Fivers-Goalie Florian Haag zeigt in dieser Phase tolle Paraden und sorgt für den Gleichstand von 9:9 in der 20. Minute. Nun geht es hin und her und FALKEN-Coach Janos Frey nimmt ein „Motivations-„Timeout, trotzdem der Angriff der FALKEN heute gut läuft. Trotz vieler Zeitstrafen auf St. Pöltner Seite nimmt kurz vor der Halbzeit Fivers Coach Sandra Zapletal ein Timeout.
Pausenstand in Wien: 19:17 aus Fivers Sicht.

Nach der Pause starten die Fivers blitzartig, doch die FALKEN halten noch dagegen. Es steht in der 36. Minute 23:20 für die Fivers, die ihre Angriffe weiterhin mit einer enormen Schnelligkeit vortragen. Bei -4 aus FALKEN-Sicht nimmt FALKEN-Coach das Timeout. Trotzdem ist es ein Spiel auf Augenhöhe. Dann können die FALKEN eine +2-Überzahl nicht nutzen, vergeben einige 100% Chancen und es steht in Minute 46 28:24 aus Fivers-Sicht, die ihrerseits gut kombinieren und eine sehr effektive Chancen-Auswertung haben. Technische Fehler der Gäste nutzen die Heimischen eiskalt aus. Somit sind die FALKEN beim Stand von 28:36 zum Timeout gezwungen (53. Minute). Die Margaretner wechseln fleißig durch und spielen den Sieg trocken nach Hause.
Endstand: 39:30 für den HC Fivers WAT Margareten.

Beste Werfer bei den FALKEN:
Johannes Kral 9, Alexander Pils & Davor Taskovic & Matthias Bruckner je 4, Jan Neumaier & Martin Zettel &  Alexander Flatschart & Kevin Wieninger je 2

Beste Werfer bei den Fivers: Fabio Schuh 10, Christian Saric 8, Lukas Gangl 6

Man of the match bei den FALKEN: Johannes Kral
Man of the match bei den Fivers: Leon Maraspin

Kopf hoch, FALKEN gegen die Fivers in deren Halle zu verlieren, 
ist keine Schande!

Es folgt nun das Auswärtsspiel in Tulln gegen die Union Handball Club Tulln.
Anwurf: Samstag, 15.2.2020 um 19.30 Uhr in der Josef-Welser-Sporthalle Tulln
Anwurf U20: 17.15 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

Das nächste Heimspiel findet am 22.2.2020 gegen Union Sparkasse Korneuburg in der Prandtauerhalle statt.

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Sonntag, 9.2.2020

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

HC Fivers WAT Margareten II
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Am Wochenende gibt es für die jungen FALKEN die nächste Chance, wichtige Punkte für das weitere Playoff zu sammeln. Dass das kein Spaziergang werden wird, ist wohl jedem bewusst.

Die FALKEN haben sich verstärkt. Der Ex-Internationale Davor Taskovic wird voraussichtlich bereits am Sonntag in der Hollgasse auf der Platte stehen. Der Fast-2-m-Mann wird im linken Rückraum mit seiner internationalen Erfahrung die jungen FALKEN unterstützen.

Der HC Fivers WAT Margareten II ist für seine Heimstärke bekannt. Die Jungs von Trainerin Sandra Zapletal haben ihr Handwerk in der Margaretner Handballschule „von der Pike auf“ gelernt. Sie haben zwar schon genug Punkte aus dem Grunddurchgang ins Playoff mitgenommen, doch möchten die Wiener natürlich einen Sieg vor eigenem Publikum einfahren.

Also, für die FALKEN, bei denen es keine Verletzten oder Ausfälle gibt, wären die möglichen 2 Punkte „Gold wert“, um für das weitere Playoff besser gerüstet zu sein und den Abstand zu den anderen Mannschaften zu verkürzen.

Alles Gute in Wien, FALKEN!

Anwurf in der Sporthalle Margareten-Hollgasse, Hollgasse 3, 1050 Wien:
Sonntag, 9.2.2020, 16.00 Uhr !! U20 um 14.00 Uhr !!

Nicolas Stiglitz: (FALKEN St. Pölten)
„Wir sind jetzt aufgrund der Verstärkung guter Dinge. Davor passt gut in die Mannschaft, sowohl spielerisch als auch menschlich. Dass es in der Hollgasse nicht leicht wird, ist uns klar, da die Fivers ein tolles Heimpublikum haben. Deshalb hoffen wir unsererseits auf eigene FAN-UNTERSTÜTZUNG. Die Motivation passt jedenfalls. Wir geben mit Freude unser Bestes und holen uns die 2 Punkte.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Sporthalle Margareten nach Wien!

Wieder keine Punkte in Wien in der Hollgasse

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Es war eine Doppelveranstaltung in der Hollgasse, wo die spusu CHALLENGE und die spusu LIGA auf die Platte kamen, daher war das Publikum dementsprechend zahlreich erschienen. Doch das war nur ein Teil des „Null-Punkte-Spiels der FALKEN.

Die ersten Minuten : technische Fehler und Fehlwürfe im Angriffsspiel der Fivers und ein starker Florian Haag im Tor. Auch bei der SPORTUNION Die FALKEN St Pölten: technische Fehler und ein starker Goalie Mark Hübner.

In der elften Minute kann der HC Fivers WAT Margareten 2 erstmals mit plus 2 (8:6) in Führung gehen. Die Begegnung bleibt eng und es steht in der 17. Minute durch Jürgen Pfaffinger 9:9. Doch postwendend stellt Lukas Nikolic wieder die Führung her. So geht es bis zur Halbzeit weiter. Keines der beiden Teams kann sich absetzen. In die Pause geht es mit einem hauchdünnen 17:16 für die Wiener.

In dieser Tonart geht es in der zweiten Halbzeit weiter. In Unterzahl können sich die Gastgeber auf drei Tore absetzen (36. Minute: 23:20 aus Fivers-Sicht). Die Heimischen legen nach und führen in der 39. Minute plötzlich, trotz eines Time-Outs der FALKEN, mit 26:20. Vor diesem Schock erholen sich die St. Pöltner nicht mehr und der HC Fivers WAT Margareten 2 spielt die Partie trocken nach Hause. Die FALKEN kommen zwar zeitweise auf bis zu drei Tore heran, doch die Wiener haben immer die passende Antwort parat. Das Spiel endet letztlich mit einem verdienten 38:32-Heimsieg der Fivers.

Beste Werfer der FALKEN:
Mathias Bruckner 8, Alexander Pils & Johannes Kral je 6, Jan Neumaier 4

Beste Werfer HC Fivers WAT Margareten:
Philipp Gangel 10, Marc-Andre Haunold 6, Lukas Gangel & Fabio Schuh & Marijan Rojnica je 4,

Kopf hoch, FALKE
der Weg ist das Ziel!

Es folgt nun das HEIM-Spiel gegen den HC Bruck
am Freitag, 6.12.2019 um 20 Uhr in der Prandtauerhalle.

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 30.11.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

HC Fivers WAT Margareten II
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Auch die Fivers stellen eine junge Mannschaft ohne routinierten Führungsspieler. Deshalb wird dieses Spiel in der Hollgasse ein Spiel auf Augenhöhe.

Nun ist für die FALKEN jeder Punkt für das jetzt schon sichere untere Playoff wichtig. Deshalb gilt es ab nun, in jedem Spiel „vollste Konzentration“ und aus jeder kleinsten Gelegenheit die Erfahrungen für später mitzunehmen. Dass der HC Fivers WAT Margareten II in der eigenen Halle im Vorteil ist, versteht sich von selbst. Doch das letzte Spiel der FALKEN in Leoben lässt die Hoffnung aufkeimen, dass in Wien die Trendwende erfolgt.

Auch für die Fivers wird das untere Playoff schön langsam, aber sicher, zur Realität. Deshalb wird nun jeder Punkt auch für die Gastgeber wichtig. Die bisherige Saison der Margaretner ist durchwachsen, natürlich auch bedingt durch die junge Mannschaft.

Daher werden beide Mannschaften trachten, die 2 Punkte aufs eigene Konto zu buchen. Wie gesagt, die Formkurve der FALKEN zeigt nach oben. Die Wiener sind eine schnelle Mannschaft, die auch öfters eine offensive Verteidigung spielen, mit der sich die FALKEN zumeist schwer tun. Also, lassen wir uns überraschen, mit welchen taktischen Tricks FALKEN-Coach Janos Frey versuchen wird, die Fivers zu knacken.

Alles Gute in Wien, FALKEN!

Anwurf in der Sporthalle in der Hollgasse, 1050 Wien:
30.11.2019, 18.00 Uhr, U20 um 13.45 Uhr!!

Jan Hübner: (FALKEN St. Pölten)
„Es wird spannend. Gegen die Fivers in der Hollgasse zu spielen, ist nicht einfach, da dort ein „starkes“ Heimpublikum ist. Das ist auch eine junge Mannschaft, die dieselben Herausforderungen wie wir haben. Doch glaube ich, die 2 Punkte aus Wien entführen zu können.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Sporthalle in die Hollgasse nach Wien!

Wieder Heim-Niederlage !

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das Match beginnt schnell. Nach nicht einmal 4 Minuten steht es 3:3. Die Fivers haben leichte Vorteile, weil die St. Pöltner Offense etwas zu statisch agiert. Die FALKEN hinken immer um 1-3 Tore
hinterher, doch der Ausgleich will nicht gelingen. Die Defense der FALKEN agiert kompakt, doch im Abschluss wäre von allen Positionen mehr drinnen. Dies geht so bis zur Ende der 1. Halbzeit. Auch viele 2-Minuten-Strafen auf Fivers-Seite ändert nichts. 
Stand zur Halbzeit daher: 13:16 aus FALKEN-Sicht.

Die 2. Halbzeit geht genauso weiter, nur dass die Fivers ihren Vorsprung auf 2-4 Tore kontinuierlich halten. Bei den FALKEN fehlt im Angriff die Kreativität und wie bei den vorigen Spielen, sind die FALKEN-Torleute nur phasenweise „in Form“. Viele 7-m-Strafwürfe FÜR die Fivers erschweren das Leben der Heimischen. Zwischenstand in der 50. Minute: 23:29 aus FALKEN-Sicht. Die Heimischen finden auch in den Schlussminuten kein passendes Rezept.
Endstand daher: 29:34 aus FALKEN-Sicht.

Beste Werfer der FALKEN: Mathias Bruckner & Johannes Kral je 8, Kevin Wieninger 5, Alexander Pils & Paul Posset & Jürgen Pfaffinger je 2
Beste Werfer bei HC Fivers WAT Margareten: Fabian Glätzl 13, Marc-Andre Haunold 7,  Lukas Gangel & Mathias Ríeger & Johann Schrattenecker je 3

Man of the match auf FALKEN-Seite: Johannes Kral
Man of the match bei HC Fivers WAT Margareten: Fabian Glätzl

Der Weg ist das Ziel, FALKEN !

Am 5. Oktober findet das Auswärtsspiel gegen den HC Bruck statt.

Das nächste Heimspiel für die spusu Challenge folgt gegen ATV Auto Pichler Trofaiach.
Anwurf: Samstag, 12. Oktober 2019 19 Uhr, Prandtauerhalle
                                                     U20 um 17 Uhr

Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreichen Besuch!
DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 28.9.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
gegen
HC Fivers WAT Margareten II

Das ist das letzte Spiel dieser „englischen Woche“ mit 3 Heimspielen innerhalb von 8 Tagen. Nach den letzten beiden Heimspielen, die leider verloren gingen, ist, auch für die FALKEN, Wiedergutmachung angesagt.

Es kommen die Fivers II aus Wien. Diese Mannschaft ist derzeit zwar am letzten Tabellen-Rang, doch das sagt gar nichts. Es ist ebenfalls ein junges Team aus der Kader-Schmiede aus dem 5. Wiener Gemeindebezirk. Aufgrund des derzeitigen Tabellen-Ranges sind sie hungrig.

Bei unseren FALKEN zeigt sich seit der 2. Halbzeit gegen Leoben ein Aufwärtstrend. Deshalb wird es sicher ein spannendes Spiel in der Prandtauerhalle. FALKEN-Coach weiß natürlich, dass einer junge Garde, wie es die FALKEN derzeit sind, die Konstanz nicht kontinuierlich ist. Doch der besonnene Trainer weiß, wie seine Mannen zu „packen“ sind.

Anwurf in der Prandtauerhalle: Samstag, 28.9.2019, 20 Uhr
                                                                                   U20 um 18 Uhr

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!

Johannes Kral (FALKEN St. Pölten)
„Das Spiel gegen Tulln war „zum Vergessen“. Das Spiel gegen Leoben war ein Lehrspiel für uns gegen eine sehr erfahrene Mannschaft. Doch in der 2. Hälfte gegen Leoben haben wir gezeigt, was in uns steckt. Das Match gegen die Fivers II, die heuer nicht so stark sind, ist ein Prestige-Duell. Wir holen uns alle Punkte gegen die Wiener.“

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und auf einen spannenden tollen Handballabend
in der Prandtauerhalle!

 

STEHT STOLZ HINTER UNSEREN FALKEN !

Nach harten Kampf ein Unentschieden gegen die Fiver´s

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das SPORT.ZENTRUM.NÖ ist mit 200 Besuchern gut gefüllt. Die Besucher sollten auf ihre Rechnung kommen. Denn, im Nachhinein gesehen, war dieses Spiel Werbung für den Handballsport und Werbung für gute Jugendarbeit, die beide Vereine forcieren.

Die Fivers beginnen sehr aggressiv, es geht hin und her! Auf FALKEN-Seite ist Goali Mark Hübner überragend und bringt die Wiener Angreifer zum Verzweifeln. So steht es in der 14. Minute 8:7 für die FALKEN. In der 15. Minute führen die FALKEN zum ersten Mal mi +2 Toren, in der 19. Minute gar mit +3. In dieser Phase steht die Defensive der Heimischen sehr stabil und lässt kaum Würfe der Gäste zu. Coach Janos Frey nimmt nun ein Time-Out, da die Fivers plötzlich zu sehr einfachen Toren kommen.
Halbzeitstand: ein gerechtes 16:16

Die 2. Halbzeit beginnt hektisch, die Fivers profitieren davon und führen nun ihrerseits mit 2 Toren. Doch die FALKEN kämpfen sich in gewohnter Manier zurück und gleichen in der 42. Minute zum 21:21 aus. Doch die Heimischen bringen sich durch viele 2-Minuten-Strafen um die Früchte des Kämpfens und verlieren Abwehrchef Martin Zettel in der 46. Minute durch eine rote Karte
(3. 2-Minuten-Strafe).

Ab nun geht es wieder hin und her. Wieder einfache Tore der Margaretner, doch Wieninger und Kral halten das Spiel für die FALKEN offen, Kevin Wieninger wird zum „man of he match“ auf Seiten der FALKEN gewählt. Was nun folgt ist Gänsehaut pur. Hält die Kondition der FALKEN, da Coach Janos Frey kaum durchwechselt? Wer kann sich absetzen?

In der 58. Minute steht es 27:29 aus FALKEN-Sicht. Jetzt kommt die Zeit des
2. Tormanns der FALKEN, Oliver Kaufmann, der seit der 45. Minute statt Mark Hübner das Tor der FALKEN sehr gut hütet. Er pariert sämtliche Würfe der Gäste. Janos Frey nimmt das Time-Out und durch geschickte Spielzüge tre
ffen Nico Weilguny und Johannes Kral zum verdienten Ausgleich zum 29:29. Ein gerechtes Unentschieden.

Beste Werfer FALKEN: Schildhammer 10, Wieninger 8, Pfaffinger und Kral je 4
Beste Werfer Fivers: Gangel 6, Haunold und Stevanovic je 4, Glätzl und Damböck je 3

Man of the match FALKEN: Kevin Wieninger Nr. 32
Man of the match Fivers: N. Stevanovic Nr. 5.