Klare Sache in Tulln – erhoffter Sieg der FALKEN

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE

Das Spiel beginnt mit kompakten Verteidigungen beider Mannschaften. So steht es in der 8. Minute erst 3:3. Die Tullner legen vor, St. Pölten zieht nach. In der 12. Minute geht die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten durch Martin Zettel aus einem Tempogegenstoß erstmalig in Führung, die bis zum Schluss halten sollte. Die FALKEN-Defense steht weiterhin sehr kompakt und lässt kaum Chancen der Hausherren zu. Sie kommen zumeist nur über Strafwürfe durch Andras Boszo zum Erfolg. Die Gäste nutzen dagegen geduldig ihre Chancen und so nimmt Tulln-Coach Sibral in der 23. Minute bei 6:10 aus Sicht des Union Handball Club Tulln das logische Timeout. Aus dem Spiel werfen die Tullner 3! Tore in der ersten Halbzeit.
Halbzeitstand: 11:7 aus FALKEN-Sicht

Ab Beginn der 2. Halbzeit stehen die Mannen rund um Martin Zettel und Davor Taskovic wie ein unüberwindbarer Wall in der Defense, zwingen die Heimischen zu Fehlern und verwerten die daraus esultierenden Tempogegenstöße eiskalt. So nimmt Tulln in der 44. Minute beim Stand von 10:20 aus Tulln-Sicht das Timeout. Die FALKEN wirken im Vergleich zu den letzten Spielen wie ausgewechselt, obwohl Kevin Wieninger wegen Krankheit fehlt. Kral und Taskovic werden nun herausgedeckt und das zeigt Wirkung. FALKEN-Coach nimmt daher bei 23:16 aus FALKEN Sicht das Timeout. Die Tullner kommen zwar noch etwas heran, obwohl FALKEN-Goalie Mark Hübner in dieser Phase einige Paraden zeigt. Die FALKEN bringen danach den so wichtigen Auswärtssieg ins Trockene.
Endstand: 27:22 aus Sicht der FALKEN

Beste Werfer bei den FALKEN:
Matthias Bruckner 6, Johannes Kral 5, Jan Neumaier & Alexander Pils & Davor Taskovic je 4
Beste Werfer bei Tulln:
Andras Boszo 8, Laszlo Kovacs 5, Maximilian Wolffhardt 4

Man of the match bei den FALKEN: Mathias Bruckner
Man of the match bei Tulln: Maximilian Wolfhardt

Weiter so, FALKEN auf zum nächsten Sieg gegen Korneuburg!

Es folgt nun, wie gesagt das Heimspiel gegen Union Sparkasse Korneuburg.

Anwurf: Samstag, 22.2.2020 um 18.00 Uhr in der Prandtauerhalle
ACHTUNG: Anwurf U20: 20.00 Uhr (Doppelveranstaltung mit den Damen!)

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG !

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 15.2.2020

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

Union Handball Club Tulln
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 


Es geht gegen den Tabellen-Nachbarn, gegen den Union Handball Club Tulln, dem Aufsteiger der letzten Saison. Gegen diese Mannschaft sollte die Trendwende kommen.

Die FALKEN, die sich, wie schon berichtet, mit dem Ex-Internationale Davor Taskovic, einem 34jährigen Serben, verstärkt haben, werden sehr motiviert in die Josef-Welser-Sporthalle fahren. Es wurden zwar die ersten beiden Spiele im Playoff verloren, doch gegen Atzgerdorf war es sehr knapp und gegen die Fivers, abgesehen von den letzten 15 Minuten, war es ein Spiel auf Augenhöhe. Tulln sollte bei weitem nicht diese Stärke haben und wenn die Chancen im Angriff effiziert genutzt werden, sollte der Gewinner dieser Samstags-Partie SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten heißen.

Die Hausherren, mit erfahrenen ehemaligen St. Pöltner Spielern (Wagesreiter, Boszo, Zupanac) in ihren Reihen sind natürlich keinesfalls zu unterschätzen. Beide Spiele im Grunddurchgang wurden von Tulln gewonnen. Beide jedoch jedesmal nach einer komfortablen Führung der FALKEN. Nun, mit der Stütze von Davor Taskovic und der bis jetzt gewonnenen Erfahrung sollten die FALKEN diesmal den Sieg erringen.

Alles Gute in Tulln, FALKEN!

Anwurf in der Josef-Welser-Sporthalle, Liese Prokop Platz 1, 3430 Tulln 
Samstag, 15.2.2020, 19.30 Uhr
                      U20 um 17.15 Uhr !!

Kevin Wieninger: (FALKEN St. Pölten)
„Die letzten beiden Spiele geben Mut für das restliche Playoff. Gott sei Dank haben wir keine Verletzten und unsere Torleute sind derzeit beide gut in Form. Das Training mit Davor (Taskovic) ist gut. Er hat sehr viel Erfahrung, die er uns auch vermittelt. Wir hoffen auch, dass uns einige FANs nach Tulln begleiten und uns dadurch lautstark unterstützen.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Josef-Welser-Sporthalle nach Tulln!

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 16.11.2019

Veröffentlicht Veröffentlicht in spusu CHALLENGE Vorbericht

Union Handball Club Tulln
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten 

Die FALKEN sind auf Revanche aus, hat man doch das Heimspiel gegen die Tullner doch unerwartet verloren. Hat man damals die Truppe um Ex-FALKE Max Wagesreiter unterschätzt?
Doch das wird, wenn es so war, sicher nicht mehr der Fall sein. Dazu kommt noch das letztwöchige Unentschieden gegen UHC Hollabrunn und somit können unsere jungen FALKEN konzentriert nach Tulln reisen. Auch plagen die FALKEN (Gott sei Dank) keine Verletzungssorgen. Es spielen am Samstag der Vorletzte der Tabelle (FALKEN) gegen das Schlusslicht. Trotzdem geht es um wichtige Punkte dann für das untere Playoff.

Dass die Tullner in der eigenen Halle einen Vorteil haben ist klar. Doch ist auch zu bedenken, dass die Niederlagen in der laufenden Meisterschaft durchaus knapp waren. Auch erhielten die Tullner die 2.-meisten Tore im laufenden Bewerb. Wenn also die FALKEN (die leider bis dato die wenigsten Tore geworfen haben) die Abwehrreihen erfolgreich durchbrechen können, werden 2 Punkte aus der „Rosenstadt“ mitgenommen.

Die Formkurve der FALKEN zeigt nach oben und daher sind die Mannen rund um Chefcoach Janos Frey zuversichtlich, an die Defense-Leistung gegen Hollabrunn anzuschließen und die Abschlussquote deutlich zu erhöhen.

Alles Gute in Tulln, FALKEN!

Anwurf in der Josef Welser Sporthalle Tulln, Liese Prokop Platz 1, 3430 Tulln: 
16.11.2019, 18.30 Uhr, U20 um 16.15 Uhr

Moritz Mossgöller: (FALKEN St. Pölten)
„Zuletzt gegen Hollabrunn hat der Kampfgeist gepasst. Wir wachsen ständig immer mehr zusammen. Wir sind zwar ein junges Team, doch die Willensstärke ist groß. Es sind viele Ex‑FALKEN (Wagesreiter, Boszo, Zupanac) in den Reihen der Tullner, die uns kennen. Doch wir werden sie in der eigenen Halle besiegen.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und kommt in die Josef Welser Sporthalle nach Tulln!