FALKEN verlieren knapp und unglücklich gegen Tabellenführer

Tolle Leistung der FALKEN – Leobner Trainer war ob des Sieges froh, gewonnen zu haben

Das Spiel beginnt mit einigen Paraden von FALKEN-Goalie Mark Hübner, 6. Minute: 4:1 für die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten. Auf Leobner-Seite spielt Spielertrainer Vitas Ziura von Beginn an. Zwischenstand in der 14. Minute 7:5 für die FALKEN. Die Defense der Gäste wird kompakter, Ausgleich in der 15. Minute, Team-Time-Out der FALKEN. Einiges Wurfpech auf Seite der Heimischen, ein hektisches Spiel in dieser Phase, technische Fehler auf beiden Seiten, es steht in der 24. Minute 10:11 aus FALKEN-Sicht. In der 26. Minute erstmals +2 für die Sportunion Leoben, Vitas Ziura erhöht auf 12:10 für die Steirer, die auf eine 4:2-Verteidigung umgestellt haben. Halbzeitstand: 13:15 aus FALKEN-Sicht

Die FALKEN kommen besser aus der Kabine, Ausgleich zum 16:16 in Minute 35. Nun ist es ein rassiges Spiel, Team-Time-Out Leoben bei 18:18 in Minute 40. In dieser Phase einige 2-Minuten-Strafen auf FALKEN-Seite, 43. Minute -2 aus FALKEN-Sicht, Zwischenstand: 19:21. Es bleibt spannend, überlegte FALKEN-Angriffe, konsequente FALKEN-Defense gegen den mit erfahrenen Spielern gespickten Tabellenführer. Die Führung wechselt ständig, FALKEN-Goalie Mark Hübner ist weiterhin überragend, 50. Minute +2 für die FALKEN, doch Leoben kann zum 25:25 ausgleichen, 53. Minute. Wie in Halbzeit 1 stellen die körperlich stärkeren Leobner nun auf offensive Deckung um. In einer weiterhin spannenden Schlussphase gewinnen schlussendlich und glücklich die Gäste aus der Steiermark Endstand in der Prandtauerhalle: 28:31 aus FALKEN-Sicht

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
Johannes Kral 8, Mathias Bruckner & Jan Neumaier je 5, Nikola Zakula 3
Beste Werfer bei Sportunion Leoben:
Daniel Stolz & Vitas Ziura je 8, Marek Kovacech 5, Reinhard Lerchbammer 4

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Johannes Kral
Man of the match bei Sportunion Leoben: 
Vitas Ziura

Schade, FALKEN, nehmt das Positive mit!

Ambitioniertes Spiel und harter Kampf auswärts in Leoben – trotzdem leider verloren!

Flottes Hin und Her zu beiden Seiten, Glanzleistungen der beiden Torwarte, so beginnt das Spiel. In der 8. Minute steht es 4:2 für die FALKEN, in der 13. Minute 7:4. Mark Hübner vernagelt sein Tor, Team-Timeout Leoben in 17. Minute bei 6:9 aus Leoben-Sicht. In dieser Phase: geduldiger Angriffsaufbau bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau Pölten, technische Fehler der Heimischen prägen nun das Spiel, Team-Timeout FALKEN in der 23. Minute bei 13:8 aus FALKEN-Sicht. Nun kommt Altmeister Vytas Ziura ins Spiel, Leoben-Defense wird auf 5:1 umgestellt. In der 26. Minute sieht Abwehrchef Martin Zettel direkt die rote Karte nach einer unglücklichen Attacke an Mathias Nikolic, vielleicht die spielentscheidende Szene an diesem Abend. Die FALKEN haben mit der aggressiven Verteidigung der Steirer ihre liebe Mühe.
Halbzeit: 16:13 für die FALKEN

In der 34. Minute bei 17:16 aus FALKEN-Sicht ein FALKEN-Team-Time-Out. Trotz eines Doppelausschlusses in Minute 36 gelingt den Heimischen in der 42. Minute wieder die Führung, die sie nicht mehr hergeben werden. Die Leoben-Offense ist schnell und beweglich. FALKEN-Coach Djukic versucht es nun mit 7 Mann am Feld, mit wenig Erfolg. In der 47. Minute steht es 25:23 aus Leoben- Sicht. Einige technische Fehler bei den FALKEN, der Ausgleich gelingt nicht, Spielstand in Minute 51: 25:27 aus FALKEN-Sicht.
Trotz eines Team-Timeouts bei 25:28 wirken die FALKEN ideenlos, Leoben-Goalie Aistis Pazemekas als auch ein wurfsicherer Mark Kovacech garantieren der Sportunion Leoben den Sieg.
Endstand: 32:30 für Sportunion Leoben

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Jan Neumaier & Matthias Bruckner je 7, Alexander Pils 6, Paul Posset 4

Beste Werfer bei Sportunion Leoben:
Marek Kovacech 10, Lubomir Jadron 6, Marian Schweiger & Vytas Ziura je 4

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten: Jan Neumaier
Man of the match bei Union Sparkasse Korneuburg: Lubomir Jadron

Vorbericht der HLA CHALLENGE-Partie am Samstag, 18.9.2021

Sportunion Leoben
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Es geht auswärts gegen den nächsten Titelanwärter, also wieder eine Herausforderung für die jungen FALKEN, die vergangene Woche den ersten Punktegewinn in der laufenden Meisterschaft verbuchen konnten, und zwar auswärts gegen Koppensteiner WAT Fünfhaus.

Gegen die Steirer mit dem ehemaligen Fivers-Spielmacher Vitas Ziura, dem Spielertrainer, und ihrem Bomber Marek Kovacech wird es kein leichtes Spiel sein. Noch dazu werden die Leobner vom Publikum frenetisch unterstützt. Doch die FALKEN haben nichts zu verlieren und können munter darauf los spielen, den die Favoritenrolle ist klar.

Die Mannen von Sportunion Leoben sind ihrerseits auf Wiedergutmachung aus, gingen sie doch vergangene Woche auswärts gegen Korneuburg als Verlierer von der Platte, wobei nach einem 19:11-Rückstand zur Halbzeit am Ende nur 1 Tor fehlte. Marek Kovacech erzielte dabei 16 Treffer!

Für ein spannendes Spiel ist jedenfalls garantiert, in dem die jungen FALKEN auf jeden Fall weitere Erfahrungen sammeln werden und wieder einen Schritt vorwärts tun werden.

Alles Gute in Leoben, FALKEN!

Anwurf: Samstag, 18.9.2021, 19.00 Uhr
Sporthalle Leoben-Donawitz 8700 Leoben

Johannes Kral sen. (Obmann-Stv. der FALKEN)
„Der eine Punkt tut gut, jeder Auswärtspunkt ist wichtig. Gegen Leoben, das wissen wir, wird es für unsere Jungs nicht leicht. Das Publikum in der Halle steht voll hinter der Heimmannschaft und Leoben brennt darauf, in der nächsten Saison in der HLA Meisterliga zu spielen. Dementsprechend motiviert werden sie auftreten. Doch ich bin zuversichtlich, ein gutes Spiel der FALKEN zu sehen.“

FALKEN besiegen Tabellenführer klar!

Was für ein Beginn der Rückrunde. Die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten fegen den derzeitigen Tabellenführer, die Sportunion Leoben, von der Platte. 

Das Spiel beginnt mit guten Angriffsaktionen der FALKEN, einer konsequenten Defense der Heimischen. Daher steht es in der 7. Minute 5:1 für die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten. Es folgen viele Zeitstrafen auf Seiten der Gäste und beim Stand von 12:6 für die FALKEN nimmt Leoben-Coach Hödl das erste Team-Timeout. Die FALKEN-Abwehr steht weiter konsequent, im Angriff wird geduldig und erfolgreich auf die Chance gespielt. Egal ob von der Mitte, von den Seiten oder vom Kreis treffen die Heimischen. Gegen Ende der ersten Halbzeit haben die FALKEN dann Ladehemmung (7 Minuten kein Tor!). Trotz einiger Paraden von FALKEN-Goalie Mark Hübner kommen die Steirer heran. Halbzeitstand: 14:12 für die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten. 

St. Pölten kommt besser aus der Kabine und durch einen 7:1-Lauf steht es in der 42. Minute 23:16 für die FALKEN. Trotz eines Doppelausschlusses bei den FALKEN, 41. Minute, können die Gäste das Ruder nicht herumreißen, die FALKEN spielen unter der Regie von Damir Djukic konsequent und überlegt weiter. Leoben erwischt einen rabenschwarzen Tag. Die Heimischen wechseln ab der 53. Minute fleissig durch, damit auch die jungen wilden FALKEN Spielpraxis bekommen. Der Abstand bleibt weiterhin konstant, Paul Posset trifft nach Belieben. Endstand im SPORT.ZENTRUM Niederösterreich: 35:27 für die FALKEN

Beste Werfer SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Mathias Bruckner 7, Jan Hübner 5, Jan Neumaier & Alexander Pils & Paul Posset & Damir Djukic je 4 

Beste Werfer Sportunion Leoben:
Nico Fuchshofer 5, Marian Schweiger 4, Dennis Stolz & Stefan Galovsky je 3 

Man of the match SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten:
Jan Neumaier 

Man of the match Sportunion Leoben:
Vitas Ziura 

Das war sensationell! Weiter so, FALKEN

Die nächsten Spiele:
Mittwoch, 20.1.2021



Samstag, 23.1.2021


Sonntag, 31.1.2021


HEIMSPIEL gegen WAT Atzgersdorf SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich
Anwurf: 20.00 Uhr
U20: spielt an einem anderen Termin!
Auswärtsspiel gegen UHC Hollabrunn,
Weinviertelarena
Anwurf: 17.00 Uhr
HEIMSPIEL gegen BT Füchse Auto Pichler SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich
Anwurf: 16.00 Uhr
U20: spielt an einem anderen Termin!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG ! 

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Sonntag, 17.1.2021

SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
gegen
Sportunion Leoben

Nun ist es wieder soweit, es darf wieder Handball in der spusu CHALLENGE gespielt werden, nachdem sich die gesamte spusu CHALLENGE auf „Profi-Status“ (was die Corona-bedingten Maßnahmen eines Spielbetriebs betrifft) geeinigt haben. Nun geht es für die SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten in die 2. Phase der Meisterschaft, der Rückrunde.

Es geht im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich gleich den der derzeitigen Tabellenführer. Nach dem Abgang von Sebastian „Sebo“ Feichtinger zum UHK Krems stehen die jungen wilden FALKEN wieder vor einer Herausforderung. Gott sei Dank sind alle FALKEN wohlauf und können mit dem gesamten Kader auflaufen.

Die Sportunion Leoben ist natürlich nach einer so langen Spielpause gleich eine gewaltige Prüfung und geht natürlich als Favorit in diese Partie. Doch man weiß, es kann jeder jeden schlagen. Es ist sozusagen noch keine „g’mahte Wiesn“.

Ziel der FALKEN ist das Erreichen des oberen Playoffs. Das motiviert die Heimischen. Natürlich muss dieses Spiel weiterhin ohne Publikum im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich gespielt werden. Daher kann das Heimpublikum die FALKEN nicht unterstützen, doch da geht
es den anderen Mitbewerbern nicht anders!

DIESES SPIEL WIRD IN LAOLA1.tv LIVE ÜBERTRAGEN !

Anwurf im SPORT.ZENTRUM Niederösterreich:
Sonntag, 17.1.2021, 15 Uhr
Die U20-Mannschaften spielen an anderen Terminen!

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE
UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!

Jakob Kögl (FALKEN St. Pölten)
„Natürlich schmerzt der Abgang von Sebo (Feichtinger), der uns jungen FALKEN mit seiner Routine den Rücken gestärkt hat. Doch man wächst mit der Herausforderung. Mit der Sportunion Leoben spielen wir natürlich gegen einen Titelanwärter, der den Aufstieg in die spusu LIGA im Fokus hat. Daher wird es nicht leicht. Wir werden jedoch dem Tabellenführer Parole bieten und unser Bestes geben!“


Wir würden uns uns auf Ihren/Euren Besuch und auf einen spannenden tollen Handballabend freuen,
doch dies ist aufgrund COVID-19 nicht möglich!

 Auftakt-Niederlage der FALKEN in Leoben 

Hektischer Beginn in der heißen Sporthalle Leoben-Donawitz, mit leichten Vorteilen für unsere FALKEN. Neuzugang Sebastian Feichtinger auf FALKEN-Seite zeigt in dieser Phase seine Stärke aus seiner HLA-Vergangenheit und es steht in der 10. Minute 4:3 aus FALKEN-Sicht. Die Heimischen, geführt vom Ex-Fiver Vitautas „Vitas“ Ziura, stehen in der Defensive gut und gehen in der 15. Minute mit 5:4 in Führung. Der Ausgleich durch Jan Neumaier folgt postwendend. 

Doch ab diesem Zeitpunkt ziehen die Leobner unaufhaltsam davon. Die FALKEN spielen viel über die Mitte, wo Ziura und Szabazgiraev„herrschen“. Technische Fehler bei den jungen FALKEN schleichen sich ein und auch die aggressive Deckung der Steirer macht den St. Pöltnern zu schaffen. Doch FALKEN-Coach Damir Djukic wechselt jetzt schon fleissig durch und gibt quasi dem gesamten Kader Spielzeit. Das ist für die Zukunft ein guter Schritt. Halbzeitstand in Leoben: 15:8 

Nach der Pause entwickelt sich ein Spiel auf Augenhöhe, doch ein Manko der FALKEN bleibt die Chancenauswertung. Einige Paraden von FALKEN-Goalie Arit Nimanaj, der seit heuer ebenfalls neu bei den FALKEN ist, flexiblere Spielzüge in der Offensive und es steht in der 41. Minute nur mehr 18:14 aus Sicht der Heimischen.Doch dann reisst der Faden bei den FALKEN und in der 50. Minute bei 24:18 für die Sportunion Leoben nimmt Head-Coach Damir Djukic das Time-Out. Die FALKEN erfangen sich, doch die Leobner spielen die Partie routiniert nach Hause.
Endstand in Leoben: 29:24

Beste Werfer bei den FALKEN: Sebastian Feichtinger 6, Matthias Bruckner 4, Jan Neumaier & Morithz Mossgöller je 3 
Beste Werfer bei Sportunion Leoben: Marek Kovacech 12, Marcel Brix & Marian Schweiger & Stefan Galovsky je 3, Szabagiraev 2 

Man of the match bei den FALKEN: Sebastian Feichtinger 
Man of the match bei Sportunion Leoben: Marek Kovacech 

Der Weg ist das Ziel, FALKEN ! Ihr seid auf einem guten Weg in die neue Saison! 

Es folgt das Heimspiel gegen UHC Hollabrunn
Anwurf: Samstag, 12.9.2020, 19.00 Uhr SPORT.ZENTRUM Niederösterreich

ACHTUNG: Die U20 spielt an anderen Terminen !

DANKE SCHON JETZT FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG ! 

Vorbericht der spusu CHALLENGE-Partie am Samstag, 5.9.2020

Sportunion Leoben
gegen
SPORTUNION Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten

Nun beginnt für unsere FALKEN wieder der Ernst des (Handball-)Lebens, natürlich „Corona‑gesteuert“. Gleich mit dem ersten Spiel, das gegen die Sportunion Leoben auswärts geht, wird sich zeigen, wie die junge Truppe gegen einen Teilnehmer spielen wird, der sich für die heurige Saison sehr verstärkt hat. 

Die Vorbereitungen liefen trotz der Einschränkungen der weltweiten Pandemie gut. Der neue Head-Coach Damir Djukic, ein St. Pöltner Urgestein ließ etliche Trainingsspiele, größtenteils gegen Liga-Konkurrenten spielen. Diese Partien wurden außer Konkurrenz absolviert. Einen ersten „Erfolg“ vor der Saison konnten unsere FALKEN bereits verbuchen:

             2. Platz beim Weinviertel-Cup in Hollabrunn.

Diese Saison wird, wie schon die letzte zuvor, sicher nicht leicht. 
Denn die FALKEN setzen weiter auf junge Spieler im Kader. Mit dem Routinier Sebastian Feichtinger, der von Handball Tirol kam, konnte ein sehr erfahrener Spieler gewonnen werden, der die jungen Wilden führen soll.

Alles Gute in Leoben, FALKEN!

Anwurf:: Samstag, 5.9.2020, 19.00 Uhr
                ACHTUNG: Die U20-Mannschaften spielen an anderen Terminen !
                  Sporthalle Leoben-Donawitz, Kerpelystraße 11, 8700 Leoben

Alexander Pils (FALKEN St. Pölten)
„Wir freuen uns schon sehr auf das Spiel und auf das Zusammenspiel mit Sebastian Feichtinger, der sehr motiviert ist. Es wird eine sehr herausfordernde Saison für uns werden. Doch wir werden unseren Fans zeigen, was in uns steckt. Die junge Alter der Mannschaft werden wir mit unserem bekannten Kampfgeist wettmachen.“

Bitte unterstützt unsere FALKEN in der Fremde
und folgt unseren 
FALKEN nach Leoben!