Vorbericht der ZTE HLA CHALLENGE-Partie am Freitag, 30.09.2022, 20:00

Union Sparkasse Korneuburg
gegen
SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten

Die FALKEN wollen erstmals in dieser Saison in der Fremde anschreiben. Das ist für die Djukic-Truppe eine Herausforderung gegen Korneuburg zu spielen, da diese Mannschaft sehr heimstark. Die kämpferische Leistung am vergangenen Wochenende gegen die Fivers2 lässt optimistische Blicke auf die Partie am Freitag zu. Auch das die Jung-FALKEN aus dem eigenen Nachwuchs in diesem Spiel „ihren Mann standen“, ist bemerkenswert und zeigt die gute und

langjährige Nachwuchsarbeit bei der SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten. Auch Korneuburg spielt in der heurigen Saison ohne Legionär. Auch Korneuburg macht seit Jahren gute Nachwuchsarbeit. Die Heimischen dieser Partie halten nach einem Sieg gegen Fünfhaus zuhause und einer knappen Niederlage auswärts gegen die Fivers bei 2 Punkten. Es ist eine Mannschaft aus erfahrenen und jungen Spielern, also eine interessante Mischung. Auf jeden Fall wollen die FALKEN die gute Leistung aus dem letzten Spiel auch auswärts fortsetzen und als Sieger von der Platte gehen.

Nikola Zakula, (Sportunion Die FALKEN St. Pölten)
„Unsere „Nachwuchsspieler haben am Wochenende gegen die Fivers2 ganz toll gespielt. Es hat richtig Spass gemacht, mit ihnen auf der Platte zu stehen. Wir wollen am Freitag erstmals in der Fremde gewinnen. Korneuburg ist in ihrer Heimhalle eine Herausforderung. Es wird auf unsere Verteidigung und unsere Chancenauswertung ankommen, wenn das funktioniert fahren wir mit einen Sieg nach Hause.“

Alles Gute in Korneuburg, FALKEN!

FALKEN-HEIMSIEG gegen HC FIVERS WAT Margarethen2

junge FALKEN zeigen sich kämpferisch und schlagen motivierte Gäste aus Wien

Die Halle ist gut besucht, die FALKEN werden beim Einlauf von den kleinsten FALKEN begleitet. Die FALKEN beginnen mit konsequenter Verteidigung, die Fivers2 machen ihr gewohntes Tempospiel, Zwischenstand in der 8. Minute 2:2. Die FALKEN spielen in dieser Phase auf die Chance und verwerten diese, 5:4 aus FALKEN-Sicht in Minute 14. Die beiden Abwehrreihen prägen das Geschehen, es ist ein Spiel auf Augenhöhe. Mit einem 6:0-Lauf innerhalb von 5 Minuten können sich die Heimischen absetzen, 24. Minute 12:7 aus FALKEN-Sicht. Doch die Fivers schlagen postwendend zurück. Es bleibt knapp.
Halbzeitstand: 13:12 aus FALKEN-Sicht.

In der 34. Minute gehen die Gäste aus Wien erstmalig in Führung, 13:14 aus FALKEN-Sicht. 
FALKEN-Coach Djukic wechselt bereits jetzt viel durch und gibt ALLEN Spielern Spielzeit, was langfristig der richtige Weg ist.
Die sehr offensive Defense der FIVERS zeigt Wirkung, es bleibt ausgeglichen 38. Minute 16:16. Bei 24:22 aus FALKEN-Sicht nimmt Djukic ein Team- Timeout, 47. Minute. Bis zur 53. Minute setzen sich die FALKEN dann ab, dank einer konsequenteren Defense um Martin Zettel, 29:25 aus FALKEN-Sicht, 52. Minute.

Die FALKEN können den Abstand souverän behaupten und gewinnen schlussendlich dank einer kämpferischen Leistung, obwohl während des Spieles viele FALKEN-Chancen „vernebelt“ wurden.
Endstand in der Prandtauerhalle: 35:30

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten:
Nils Moser 6, Paul Posset 5, Johannes Rudolph & Alexander Pils & Jakob Tiefenbacher je 3
Beste Werfer bei HC FIVERS WAT Margareten2:
Florentin Dvorak 7, Jonathan Schrattenecker 6, Leon Bavlinka 4

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten: Matthias Bruckner
Man of the match bei HC FIVERS WAT Margareten2: Florentin Dvorak

Gratulation, FALKEN, mit den Eigen-Nachwuchs-Spielern im Vormarsch ist das perfekt !

Vorbericht der ZTE HLA CHALLENGE-Partie am Samstag, 24.9.2022, 19 Uhr

SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten
gegen

HC FIVERS WAT Margareten2.

Die FALKEN verloren am vergangenen Wochenende – etwas unerwartet – auswärts gegen
die nicht so stark eingeschätzten Fünfhausener zwar knapp mit einem Tor, aber doch.
Obwohl diese Niederlage nicht nötig war. Deswegen wollen die FALKEN diese wieder
gutmachen und zuhause in der Prandtauerhalle dem Publikum zeigen, dass das nur ein
„Ausrutscher“ war.

Die FIVERS2, ein immer sehr unangenehmer Gegner, die für ihren Tempohandball bekannt
sind, verbuchten vergangene Woche einen Heimsieg gegen starke Korneuburger.
Dementsprechend werden die Wiener top motiviert auf die Platte kommen. Es wird auf
jeden Fall ein spannendes Spiel in der Prandtauerhalle werden.

Johannes Kral sen. (Obmann-Stv. der FALKEN)
„Ich bin zuversichtlich, dass sich die intensive Jugendarbeit bezahlt macht. Es ist schön
mitanzusehen, wie sich unsere jungen Talente in die Kampfmannschaft einfügen. Es wird
wohl ein harter Kampf gegen die Wiener. Ich bin guter Dinge, dass wir, NATÜRLICH MIT
HILFE DES PUBLIKUMS, dieses Spiel gewinnen werden.“

HERZLICHEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!

Kommt in die PRANDTAUERHALLE und feuert unsere FALKEN an!
Auf einen tollen Handballabend

Vorbericht ZTE HLA CHALLENGE 2.Runde

Die FALKEN wollen nach dem Heimsieg letzte Woche gegen WAT Atzgersdorf nachlegen und fährt motiviert in die Wr. Stadthalle, Halle B. Die Leistungen der Defense waren am Wochenende der entscheidende Faktor in dieser Partie. Daher wollen die FALKEN diese gute Leistung aus dem 1. Spiel fortsetzen und als Sieger von der Platte gehen.

Die Gastgeber starteten auswärts gegen Union Sparkasse Korneuburg und fuhren mit einer klaren Niederlage wieder nach Hause. Auch kämpften die Wiener vergangene Saison mit dem Abstieg aus dieser Liga. Trotzdem müssen die FALKEN auf der Hut sein. Schließlich gab es zum vergangenen Saisonauftakt ein Unentschieden in der Wr. Stadthalle.

Martin Zettel, (Sportunion Die FALKEN St. Pölten)
„Ich bin stolz auf unsere Mannschaft und auf unseren Nachwuchs, wie sie sich in die Mannschaft eingefügt haben. Es ist schön zu sehen, dass eine kampfkräftige Truppe aus dem eigenen Nachwuchsbereich entstanden ist. Gute Defense ist der Schlüssel zum Erfolg. Dalmit werden wir auch auswärts gegen Fünfhaus 2 Punkte holen.“

Alles Gute in der Wr. Stadthalle gegen Fünfhaus, FALKEN!

FALKEN-HEIMSIEG gegen WAT Atzgersdorf

Die FALKEN behalten nach hartem Kampf und solider Abwehrleistung in den entscheidenden Spielsituationen die Oberhand.

Ein flotter Beginn von beiden Seiten, das 1:0 durch FALKEN-Kapitän Alexander Pils. Die FALKEN verabsäumen in dieser Phase eine höhere Führung, FALKEN-Goalie Mark Hübner zeigt einige Glanz-Paraden, Zwischenstand in der 6. Minute 3:2 für die FALKEN. Die Flügelzange Bruckner/Hübner läuft auf vollen Touren, bei 7:3 in der 12. Minute ist WAT Atzgersdorf zu einem Team-Timeout „gezwungen“. Die Gäste haben mit der offensiven Deckung der FALKEN ihre Probleme, der Abstand bleibt konstant bei ca. 3-5 Toren, 20. Minute: 11:7 aus FALKEN-Sicht. Das Spiel wogt nun hin und her, am Spielcharakter ändert sich bis zum Seitenwechsel wenig.
Halbzeitstand in der Prandtauerhalle: 16:11 aus FALKEN-Sicht.

Nach der Pause, bis zur 40. Minute, können die Gäste verkürzen, 37. Minute 17:15 aus FALKEN-Sicht, und kommen sogar bis auf 1 Tor heran, 40. Minute 19:18 aus FALKEN-Sicht, das (fast) logische FALKEN-Team-Timeout folgt. Die Atzgersdorfer bleiben dran, der Angriff der Heimischen in dieser Phase „unbeweglich“. Es geht, wie auch schon in der 1. Hälfte, nun hin und her, die jungen FALKEN behalten die Nerven und bleiben stets in Führung. 1 Minute vor Schluss erhöht Martin Zettel auf 29:27, während einer „Rot-2-Minuten-Strafe“ gegen Atzgersdorf.
Endstand: 30:28 aus FALKEN-Sicht

Beste Werfer der SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten: 
Jan Neumaier 9, Mathias Bruckner 7, Jan Hübner 4

Beste Werfer bei WAT Atzgersdorf:
Alen Bajgoric 5, Nikolaus Fuchs & Anur Burnazovic je 4, Florian Dobias & Patrick Rabenseifen & Florian Falthansl-Scheinecker je 3

Man of the match bei SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten: Jan Neumaier
Man of the match bei WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric

Gratulation, ein optimaler Saisonbeginn, liebe FALKEN, WEITER SO !

Vorbericht ZTE HLA CHALLENGE am Sonntag 11.09.2022, 18:00

SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten
gegen
WAT Atzgersdorf

Die FALKEN wollen die Saison mit einem Sieg gegen WAT Atzgersdorf optimal in die Saison starten. FALKEN-Chef-Coach Damir Djukic ist mit der Vorbereitung, die die FALKEN bis nach Madrid geführt hat, sehr zufrieden. Auch wurden einige junge Talente von „benachbarten“ Vereinen geholt. In einigen Testspielen hatte die Mannschaft die Gelegenheit, sich zusammenzufinden. Auch wurde wieder KEIN Führungsspieler geholt. Die FALKEN setzen weiterhin auf intensive Nachwuchsarbeit.

Nicht zu vergessen: Auf Einladung von FALKEN-Chef-Coach Damir Djukic, konnten die FALKEN einige Trainingseinheiten mit den spanischen Handball-National-Team-Trainer Jordi Ribera absolvieren. Dieser trug im SPORTZENTRUM Niederösterreich bei einer Trainer-Fortbildung vor!

Die Gäste aus Wien kommen mit einem neuen Trainer in die Prandtauerhalle. Olivier Haunold hat nun die Aufgabe, die Wiener in der Saison 2022/23 zu begleiten. Man kann gespannt sein, wie sich der Trainerwechsel bei den Gegnern auswirkt. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Spiel in der Prandtauerhalle erwartet.

Alexander Pils, (Kapitän der FALKEN)
„Wir haben im Sommer gut trainiert. Leider hat Jürgen (Pfaffinger) seine Karriere beendet.
Trotzdem bin ich guter Dinge, dass wir, NATÜRLICH MIT HILFE DES PUBLIKUMS, dieses Spiel gewinnen werden.“

HERZLICHEN DANK FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG UNSERER FALKEN!

wann: Sonntag, 11.9.2022, Anwurf: 18 Uhr
Future Team-Spiel: Anwurf 16 Uhr!
wo: PRANDTAUERHALLE, Dr. Theodor-Körner-Straße 8, 3100 St. Pölten

Kommt in die PRANDTAUERHALLE und feuert unsere FALKEN an!
Auf einen tollen Handballabend!